Absatzrekord für Porsche in den USA

In Nordamerika hat Porsche einen neuen Absatzrekord erzielt. In dem am 31. Juli abgelaufenen Geschäftsjahr verkaufte der Stuttgarter Autobauer 36 670 Fahrzeuge, sieben Prozent mehr als im Vorjahr.
Zu verdanken hat das Unternehmen das Wachstum den Sportwagen-Baureihen 911 und Boxster. Der 911 legte um 18 Prozent auf 12 530 Einheiten zu. Die Boxster-Baureihe verzeichnet einen Zuwachs von 65 Prozent auf 10 700 Fahrzeuge, wobei 4 590 Einheiten auf den neuen Cayman entfallen. Der Absatz des Geländewagens Cayenne gab um 27 Prozent auf 13 220 Fahrzeuge nach; Porsche begründet die nachlassende Nachfrage mit dem Lebenszyklus des Modells und dem Verzicht auf Rabatte.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo