ADAC rechnet mit Staus über Fronleichnam
ADAC rechnet mit Staus über Fronleichnam Bilder

Copyright:

In acht Bundesländern ist am 11.6.2009 an Fronleichnam ein Feiertag. Damit beginnt für so manchen Autofahrer bereits heute Nachmittag ein verlängertes Wochenende, das zu einem Kurzurlaub lockt und zu dem der ADAC mit lebhaftem Verkehrsaufkommen rechnet.

Am Sonnabend und Sonntag ist durch das Ende der Pfingstferien in Bayern mit zusätzlichen Behinderungen zu rechnen.

Besondere Staugefahr herrscht ab heute auf den Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee, auf der A 3 (Nürnberg – Würzburg – Frankfurt), auf der A 5 (Basel – Karlsruhe – Frankfurt), auf der A 7 (Kempten – Würzburg), auf der A 8 (Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe) und auf der A 9 (München – Nürnberg). Außerdem könnte es auf der A 93 (Kufstein – Inntaldreieck), auf der A 95 (Garmisch-Partenkirchen – München), der A 96 (Lindau – München) und der A 99 (Umfahrung München) eng werden.

Auf den wichtigsten Reiserouten im Ausland wird es durch Urlauber und Ausflügler ebenfalls zu Engpässen kommen. In Österreich gilt das für die Tauern-, Inntal-, Brenner- und Rheintal-Autobahn sowie die Fernpass-Route und die Arlberg-Schnellstraße. In der Schweiz sind die Strecken Chiasso – Luzern und St. Gallen – Zürich – Bern sowie die San- Bernardino-Route betroffen. Und in Italien muss auf der Brennerautobahn, den Strecken Udine – Villach und Triest – Venedig – Verona sowie auf allen Fernstraßen in Küstennähe mit höherem Verkehrsaufkommen gerechnet werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Aston Martin Vantage Volante.

Aston Martin Vantage Volante Erlkönig

Skoda Octavia Kombi.

Skoda Octavia: Der Bestseller wird aufpoliert

Opel Corsa 120 Jahre.

Opel Corsa als Jubiläumsausgabe

zoom_photo