Porsche

Alex Davison erfolgreichster Porsche-Privatfahrer
Alex Davison erfolgreichster Porsche-Privatfahrer Bilder

Copyright: auto.de

Alex Davison erfolgreichster Porsche-Privatfahrer Bilder

Copyright: auto.de

Alex Davison erfolgreichster Porsche-Privatfahrer Bilder

Copyright: auto.de

Alexander Davison (29) hat in diesem Jahr den seit 1970 ausgeschriebenen Porsche Cup für den erfolgreichsten Privatfahrer eines Porsche-Rennwagens gewonnen. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Wolfgang Porsche überreichte dem Australier bei der Saisonabschlussfeier in Weissach den begehrten Wanderpokal und den Schlüssel für einen Porsche 911 Carrera S im Wert von rund 120 000 Euro.

Die Wertungs-Punkte für den Porsche Cup 2008 sammelte Davison am Steuer eines rund 465 PS starken Porsche 911 GT3 RSR in zahlreichen GT-Meisterschaften und Langstreckenrennen. In der Le Mans Series in Europa wurde der australische Carrera Cup-Champion des Jahres 2004 Vizemeister. Platz zwei glückte dem Mann aus Melbourne auch beim 12-Stunden-Rennen in Sebring im Rahmen der American Le Mans Series. Bei seinem Gastspiel in der FIA GT gelang ihm der GT2-Sieg in Nogaro. Als Fünfter beendete Davison die 24 Stunden von Le Mans. [foto id=“57760″ size=“small“ position=“right“]Auf Platz zwei im Porsche Cup 2008 rangierte der Deutsche Dirk Werner ebenfalls mit einem 911 GT3 RSR. Dritter wurde Vorjahressieger Johannes van Overbeek (USA). Der Porsche Cup 2008 ist mit insgesamt 253 000 Euro dotiert, wobei die Plätze zwei bis zehn ein gestaffeltes Preisgeld erhalten. Im Wettbewerb um den Titel des besten Privatfahrers des Jahres vergibt Porsche Punkte in Prototypen- und Grand Touring-Rennserien sowie bei besonderen Langstreckenrennen, die nach einem speziellen Punkte-Schlüssel bewertet werden.
Zu den Porsche Cup-Siegern zählten in der Vergangenheit bereits Rennfahrer wie Jochen Mass, Klaus Ludwig, Bernd Schneider, Bob Wollek, Henri Pescarolo und Marc Lieb.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo