Alternative Antriebe: Hybrid am sparsamsten – Diesel am günstigsten

Mit einem Hybridantrieb als Kombination von Benzin- und Elektromotor verbraucht man am wenigsten. Rechnet man alle Kosten eine Fahrzeugs mit ein, ist der Diesel die günstigste Alternative. Dies ist das Ergebnis eines von der Dekra in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift „Firmenauto“ durchgeführten Vergleichs von vier Antriebsalternativen. Zum Einsatz kamen drei Varianten des Ford Focus C-Max, einmal mit 1,8-Liter Benzin-, einmal mit einem 1,8-Liter-Diesel- und einmal mit einem 2,0-Liter-Erdgas-Antrieb. Als weiteres Fahrzeug hatten die Tester den Toyota Prius mit Hybridantrieb, bei dem einen Benzinmotor mit einem Elektromotor kombiniert ist, mit den Vergleich genommen.
Auf einer Gesamtfahrstrecke von 750 Kilometern je Fahrzeug erwies sich der Toyota mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,7 Liter Superbenzin als das sparsamste Fahrzeug. Der Erdgas-Focus benötigte 6,3 Kilogramm Erdgas und der Benziner verbrauchte 8,3 Liter Superbenzin. Der Diesel-Focus begnügte sich mit 6,5 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer.
Bei einer wirtschaftlichen Gesamtrechnung inklusive Anschaffungspreis, Steuern, Versicherungen und Wertverlust ändert sich jedoch das Bild. Unter einer solchen Betrachtung ist der Diesel mit 60,95 Cent pro Kilometer die günstigste Alternative. Der Erdgas-Focus kommt auf 62,51 Cent, der Benziner auf 63,96 Cent. Vor allem durch seinen teureren Anschaffungspreis kommt der Prius mit 66,68 Cent je Kilometer letztlich am teuersten. Ein allerdings verschmerzbarer Mehrpreis angesichts der Tatsache, das man mit dem Hybrid-Toyota die Umwelt am geringsten belastet.
Alternative Antriebskonzepte sind immer noch eher die Ausnahme als die Regel. Im vergangenen Jahr waren in Deutschland gerade mal 6 000 Fahrzeuge mit Hybridantrieb im Bestand, rund 40 000 Pkw fahren mit Flüssiggas und weitere 31 000 mit Erdgas. Die Tendenz zeigt aber bei allen diesen Antriebsformen deutlich nach oben. Günstigstes Hybrid-Fahrzeug auf dem Markt ist übrigens der neue Honda Civic Hybrid mit einem Preis von 22 900 Euro und Vollausstattung, der Toyota Prius kostet in der Anschaffung 1 000 Euro mehr. Peter Eck/mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

Toyota Mirai

Toyota Mirai: Beim Absatz mit Faktor zehn

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

zoom_photo