Chevrolet

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei
AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Chevrolet mit Cruze und HHR Capone dabei Bilder

Copyright: auto.de

Seine Deutschland-Premiere feiert auf der AMI in Leipzig der Chevrolet Cruze. Er kommt im Mai 2009 zu Preisen ab 14 900 Euro auf den Markt und ist bereits in der Rennversion bei der World Touring Car Championchip (WTCC) im Einsatz. Die beiden Benzinmotoren leisten 113 und 141 PS, das neu entwickelte Dieselaggregat 150 PS.

Aggregate

Der 1,6-Liter-Benzinmotor ist Standard für die Basis- und die LS-Version, während das 1,8-Liter-Aggregat für die LT- und optional für die LS- Ausstattung vorgesehen ist. Beide sind mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder optional mit einer neuen Sechsstufen-Automatik verfügbar. Der 2,0-Liter-Turbodiesel ist den LT-Varianten vorbehalten.

Ausstattung

Zur Serienausstattung gehören ein elektronisches Stabilitätsprogramm mit Traktionskontrolle sowie Front-, [foto id=“66992″ size=“small“ position=“right“]Seiten- und Fensterairbag, Parksensoren (außer Basisversion), CD-Radio, elektrische Fensterheber, höhenverstellbare Fahrer- und Beifahrersitze sowie Klimaanlage (Aufpreis in der Basis-Version).

Chevrolet HHR

Den HHR zeigt Chevrolet in Leipzig als Sondermodell „Capone“ schwarz-weißer Lackierung, die an die Schuhe und Gamschen des berühmten Gangster-Bisses erinnern soll. Der 125 kW/170 PS starke 2,4- Liter-Motor ist wahlweise mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einer Viergang-Automatik erhältlich. Lederausstattung und HiFi-System gehören zum Serienumfang.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

März 28, 2009 um 11:43 am Uhr

Das ist di9e Asage von GM an Opel

Comments are closed.

zoom_photo