Auch Ferrari zieht Schlussstrich: Entschuldigung akzeptiert
Auch Ferrari zieht Schlussstrich: Entschuldigung akzeptiert Bilder

Copyright: auto.de

(adrivo.com) Zum ersten Mal gestand McLaren am Donnerstag öffentlich ein, dass die Ferrari-Informationen, die man von Nigel Stepney erhalten hatte, weitere Kreise innerhalb des Teams gezogen hatten. Der von der FIA veröffentlichte Untersuchungsbericht bestätigte zudem, dass im McLaren MP4-23 für die Saison 2008 Systeme gefunden wurden, denen diese Informationen zugrunde liegen könnten. Angesichts der Entschuldigung und des Schuldeingeständnisses von McLaren, bat die FIA die Mitglieder des World Motor Sport Councils die geplante neuerliche Anhörung Mitte Februar 2008 abzusagen und den Spionagefall damit endlich ruhen zu lassen. Eine Entscheidung der WMSC-Mitglieder steht noch aus.

Ferrari hat die Entschuldigung des Rivalen akzeptiert und stimmte dem FIA-Vorschlag zu, das außerordentliche Meeting des WMSC abzusagen und somit den Fall zu beenden. Die juristischen Schritte in England und Italien werde man jedoch fortführen.

© adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo