Audi

Audi bringt 2009 den R8 5.2 FSI Quattro
Audi bringt 2009 den R8 5.2 FSI Quattro Bilder

Copyright: auto.de

Audi bringt 2009 den R8 5.2 FSI Quattro Bilder

Copyright: auto.de

Audi bringt 2009 den R8 5.2 FSI Quattro Bilder

Copyright: auto.de

Audi bringt 2009 den R8 5.2 FSI Quattro Bilder

Copyright: auto.de

Audi bringt 2009 den R8 5.2 FSI Quattro Bilder

Copyright: auto.de

Audi bringt 2009 den R8 5.2 FSI Quattro Bilder

Copyright: auto.de

Audi bringt 2009 den R8 5.2 FSI Quattro Bilder

Copyright: auto.de

Audi bringt 2009 den R8 5.2 FSI Quattro Bilder

Copyright: auto.de

Audi bringt den R8 im zweiten Quartal 2009 als neues Topmodell 5.2 FSI Quattro auf den Markt. Der Zehnzylinder-Motor leistet 386 kW/525 PS und entwickelt 530 Newtonmeter Drehmoment. Das Aggregat kommt im nächsten Jahr auch im für Kunden entwickelten GT3-Sportwagen R8 LMS zum Einsatz.

Aggregat

Der Audi R8 5.2 FSI Quattro beschleunigt in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Ab dieser Geschwindigkeit fährt auch automatisch der Heckspoiler aus. In der Version mit sequenziell schaltender R-Tronic statt der serienmäßigen 6-Gang-Schaltung überschreitet er 8,1 Sekunden später die 200-km/h-Marke. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 316 km/h. Als Durchschnittsverbrauch nennt Audi 13,7 Liter auf 100 Kilometer.[foto id=“57692″ size=“small“ position=“right“]

Ausstattung

Serienmäßig sind Voll-LED-Scheinwerfer. Als erster Autohersteller der Welt nutzt Audi nach eigenen Angaben Leuchtdioden für Abblendlicht, Fernlicht, Tagfahrlicht und Blinklicht. Jeder Scheinwerfer integriert 54 dieser Hightech-Lichtquellen. Die Farbtemperatur ist dem Tageslicht sehr ähnlich, so dass die Augen bei Nachtfahrten weniger ermüden. Auf Wunsch rüstet Audi den R8 5.2 FSI mit einer Keramikbremsanlage aus, deren Scheiben aus einem Verbundwerkstoff aus hochfesten Kohlefasern und abriebfestem Siliziumcarbid bestehen.

Exterieur

Die seitlichen Lufteinlässe für den Mittelmotor und die Schweller sind breiter als beim Achtzylinder-Modell. Karosserie des R8 V10 ist etwas breiter. Die Entlüftungsgitter am Heckfenster sind in matter Alu-Optik gehalten.

[foto id=“57693″ size=“full“]

Der Unterboden ist verkleidet und mündet in einen weit nach oben gezogenen Diffusor mündet. Am Heck dominiert hochglänzendes Schwarz; auch die LED-Rückleuchten sind dunkel eingefärbt. Die Abgasanlage mündet in zwei großen, ovalen Endrohren.

Preis

Der Audi R8 5.2 FSI Quattro wird in Deutschland zum Grundpreis von 142 400 Euro angeboten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch schicker als Sportback

Noch schicker als Sportback

Luxus auf Französisch: der neue Peugeot 508 PSE

Luxus auf Französisch: der neue Peugeot 508 PSE

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Januar 4, 2009 um 6:10 pm Uhr

von wegen kann sich keiner leisten! bei einer aktuellen wartezeit von 4 jahren, gibt es anscheinend genuegend menschen die sich diesen derzeit schoensten und von der entwicklung besten wagen leisten koennen und vor allem WOLLEN! wir hoeren und lesen hier nur NEID zwischen den zeilen! wir, auch als normalverdiener haetten gern 2, in rot und weiss! denn traeumen darf man noch…!

Gast auto.de

Januar 4, 2009 um 5:52 pm Uhr

Kann ich auch mal Fahren? 🙂

Gast auto.de

Januar 4, 2009 um 4:41 pm Uhr

sollte beim start das fenster mit dem hinweis uaf startfenster wieder aufmachen, und nicht zu löschen ist, brauchen sie mir KEINE e-mail mehr zusenden

Gast auto.de

Januar 3, 2009 um 4:47 pm Uhr

Was soll das? sagen sie mal, seid >ihr alle von guten Geister verlassen? Dieser Audi= Raudi Verein hat immer noch nicht kapiert,
daß sie als byerische-VW ´sche Chinese alles abkupfert was die anderen bereits hatten, in der großen Zampano-Pose. So blöd kann man nicht sein. Kraftstoff-Preise sind vorläufig im Keller, R-Audi modelle sind aufdem Berg der Wahnsinnigen? In der Zukunft werden wir auf den Autobahnen nur diese polierten Angeber-Typen beobachten, was? Fuer ganz Bayern ist es eine Schande? VW-Bastion erobert den bayerischen Himmel, das ist ein Semmel-Knödel.

Gast auto.de

Januar 3, 2009 um 4:20 pm Uhr

Ich weiß nicht was Ihr habt. Ich finde das Auto super schön aber es ist doch alles Geschmackssache Und Gott sei Dank haben wir nicht alle den selben Geschmack ! Und ob das Auto gebraucht wird oder nicht ist doch wohl egal. Audi baut Autos die gekauft werden und nur das zählt eben.

Gast auto.de

Januar 2, 2009 um 8:26 pm Uhr

90% Neider und Mißgünstige hier. Ohne die geistige und monetäre Elite würden wr noch zu Fuß oder auf Pferden unterwegs sein.
Wer ein wenig Verstand und Ehrgeiz hat und etwas aus seinem Leben macht, kann sich alles leisten, was er sich nur erträumt hat.
Ganz gleich, was man im Leben denkt zu erreichen – man hat immer recht…
Ich finde den Wagen klasse, auch wenn der V8 schon recht flott ist und sich gut fährt. Dennoch bleibe ich beim Gallardo, der ist deutlich sportlicher.

Gast auto.de

Januar 2, 2009 um 6:22 pm Uhr

Nein audi weiss genau was es tut reiche kunden wird es immer geben
den kauf ich mir, un wen ich mein lambo verkaufen soll
super!!!!

Gast auto.de

Januar 2, 2009 um 6:19 pm Uhr

Stimti nicht, audi weiss genauch wass es tut. Reiche kunden aus zb luxembourg wird es immer geben und noch mehr in den "schlechten zeiten" weil sie glauben schnpachen zu machen

Gast auto.de

Januar 2, 2009 um 5:45 pm Uhr

Wirklich ein schönes Auto! Die großen Hersteller müssen solche Autos bauen, um zu zeigen, was möglich ist. Und 3 Liter Autos haben haben wir auch schon gehabt. Wurden aber nicht gekauft ! Und verschwinden wieder vom Markt. Also bitte nur aufregen, wenn ihr euch ein 3 L Auto gekauft habt!!!! Außerdem hat Audi mit dem A2 TDI ein wirklich sparsames Auto am Markt.

Gast auto.de

Januar 2, 2009 um 2:08 pm Uhr

Meiner Meinung nach hat Audi noch nicht die Zeit erkannt.Ich habe nichts gegen Leistungsstarke Autos wie der M3 oder so.Wer kauft in der heutigen zeit noch ein R8 wo es den Autobauern jetzt so schlecht geht.Sollte auch Audi kleinere Brötchen backen.BMW konzentriert sich jetzt auf kleine turboaufgeladene Motoren. Motoren die auch noch Freude am Fahren garantieren.BMW hat die Zeit erkannt und ist den anderen Autobauern einiges voraus.

Gruß BMW Freund

Comments are closed.

zoom_photo