BMW

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische
BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

BMW 5er Gran Turismo: Neues für die Nische Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem neuen 5er Gran Turismo will BMW die Lücke zwischen dem 5er Touring und dem 7er schließen. Der fünf Meter lange Viertürer paart Eigenschaften verschiedener Fahrzeugkonzepte wie Limousine, Kombi und SUV zu einer nach Ansicht des Herstellers völlig neuen Fahrzeugklasse.

Raumfunktionales Konzept

Seinen Einstand gibt das Modell als weitgehend serienreifes Konzeptfahrzeug auf dem Automobilsalon in Genf (5. bis 15. März), die Markteinführung ist für den Herbst dieses Jahres vorgesehen. „Raumfunktionales Konzept“ lautete lange Zeit der Arbeitstitel für das neue Modell. Da hatte man noch ein dynamisches Pendant zur Mercedes R-Klasse im Sinn. Doch der eher überschaubare Erfolg des Stuttgarter Raumgleiters führte offenbar dazu, die ganze Ausrichtung noch einmal zu überdenken. Inzwischen möchte man den 5er GT in typischem Marketing-Chinesisch als „Progressive Activity Sedan“ verstanden wissen, als ein modernes Limousinen-Derivat für vielseitig aktive Leute, die allerdings über einen gutgefüllten Geldbeutel verfügen müssen. Denn die Preise für den zunächst ausschließlich mit leistungsstarken Sechs- und Achtzylinder-Motoren ausgerüsteten Hecktriebler starten wohl erst bei knapp unter 60 000 Euro.

Kombi-Coupé-Limousine

Die Frage ist, wie groß die Nische für die neue Kombi-Coupé-Limousine der oberen Mittelklasse aussieht – und das auch noch in wirtschaftlich unsicheren Zeiten. Auch BMW will sich noch auf keine Antwort festlegen. [foto id=“62917″ size=“small“ position=“left“]Das Kreuzen verschiedener Fahrzeuggattungen hat das Unternehmen schon mit dem SUV-Coupé X6 probiert, doch erst mit dem 5er GT geht die Rechnung überzeugend auf: Der Viertürer mit Schrägheck fügt sich mit charakteristischen BMW-Proportionen wie der gestreckten Motorhaube, dem langen Radstand und der flachen Dachlinie nahtlos in das Markenprofil ein und lässt trotz seiner exorbitanten Dimensionen – fünf Meter Länge und 1,56 Meter Höhe – kaum darauf schließen, wie viel Platz er im Innenraum bietet. Während die Frontpartie wie beim neuen 7er von der riesigen, aufrecht stehenden Niere dominiert wird, wirkt das Heck kraftvoll und die Seitenansicht harmonisch. Etwas höher als ein normaler Kombi, aber deutlich flacher als ein SUV und mit einer dynamisch abfallenden Dachlinie macht der Viertürer in der Tat wie ein klassischer Gran Turismo Lust auf die lange Reise und bringt dafür dank eines fürstlichen Raumangebots auch die passenden Voraussetzungen mit.

Innenraum

Man müsse das Auto von innen nach außen verstehen, erklärte der scheidende Chefdesigner Christopher Bangle bei der Vorstellung des 5er GT in einem alten Münchner Heizkraftwerk, in seinem typischen deutsch-englischen Mischmasch: Der neue 5er GT biete im Innenraum „ein really beautiful Premium-Erlebnis“ mit einem fahrerorientierten Cockpit und einer erstaunlichen Bewegungsfreiheit im Fond, die es zweifellos mit dem 7er aufnehmen kann. Auch die Kopffreiheit wird trotz des Coupé-artigen Dachs nicht eingeschränkt. Die Rücksitze – entweder als zwei Einzelsitze oder als durchgehende Rückbank mit drei Sitzplätzen ausgeführt – lassen sich in der Länge um zehn Zentimeter nach vorn schieben: Dann sitzt man hinten immer noch so kommod wie im aktuellen 5er, erweitert aber das Kofferraumvolumen von 430 Liter auf stattliche 570 Liter.

Kofferraum

Zugang zum Gepäckabteil, das durch eine geschlossene Wand vom Fahrgastraum getrennt ist, erhält man durch eine zweigeteilte Heckklappe, [foto id=“62918″ size=“small“ position=“right“]die es in ähnlicher Form auch beim Skoda Superb gibt: Zum Beladen mit Koffern und kleinerem Gepäck genügt es, den unteren Teil der Heckklappe zu öffnen; für sperrige Güter lässt sich die Kofferraumklappe aber auch ganz nach oben schwenken. Durch Umklappen der Rücksitze ergibt sich ein Ladevolumen von 1 650 Litern, eine ebene Ladefläche entsteht dadurch jedoch nicht. Trotzdem sollen sogar zwei Mountainbikes hinein passen – allerdings mit abmontiertem Vorderrad. In vielen Details innen wie außen gibt der 5er GT bereits einen Ausblick auf die nächste 5er-Generation, die für 2010 zu erwarten ist.

Antrieb

Auch fahrwerkstechnisch ist das Kombi-Coupé schon eng mit dem kommenden 5er sowie mit dem aktuellen 7er verwandt. Für den Antrieb stellt BMW zunächst zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren mit sechs und acht Zylindern in Aussicht. Die Kraftübertragung erfolgt ausschließlich über Automatikgetriebe an die Hinterräder; dabei kommt auch der neue Achtgang-Automat zum Einsatz. Eine Allradversion des 5er GT, der im Werk Dingolfing produziert wird, soll 2010 nachgereicht werden.

„extremely seriennah“

Genauere technische Angaben, Leistungsdaten und Verbrauchswerte behalten die Münchner vorerst für sich; offiziell handelt es sich noch um ein Konzeptfahrzeug. Allerdings eines, bei dem sich bis auf die Außenspiegel und die riesigen 21-Zoll-Räder so gut wie nichts mehr ändern wird. Oder, wie Designer Bangle sich zum Abschied ausdrückt: Der neue Gran Turismo ist schon „extremely seriennah“.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

März 14, 2009 um 2:52 pm Uhr

Wieso machen die des mit 4 Sitzen.

Gast auto.de

März 4, 2009 um 10:39 pm Uhr

Ja wieder eine neue Nische gefunden.Nach dem x6 jetzt der 5er GT.Beide sehen Klasse aus.Weiter so BMW!!!!!!Wenn ich kein BMW mehr fahren kann muß ich laufen.

Gast auto.de

März 4, 2009 um 12:34 pm Uhr

Intelligent

Gast auto.de

März 4, 2009 um 12:34 pm Uhr

So schreibt man intelligent

Gast auto.de

März 2, 2009 um 4:24 pm Uhr

bmw ist ein inteligentes auto für inteligente menschen!!

aber man kann aber immer noch zu bmw aufsteigen!

Gast auto.de

März 2, 2009 um 1:44 pm Uhr

Die spinnen, die Bayern. Noch einen weiteren sinnlosen griff in die Kiste. Wie wärs mal mit einem familientauglichen Van ala BMW. Dann könnte ich auch wieer BMW fahren. !

Comments are closed.

zoom_photo