BMW Lo Rider: Konzept-Motorrad mit Gestaltungsmöglichkeit
BMW Lo Rider: Konzept-Motorrad mit Gestaltungsmöglichkeit Bilder

Copyright: auto.de

Größtmögliche Gestaltungsfreiheit für Motorradkäufer verspricht ein Konzeptbike von BWM. Der sogenannte „Lo Rider“ feiert auf der Mailänder Motorradmesse (bis 9. November) Premiere.

Es handelt sich dabei um eine Art Rohform einer Cruiser, die mittels vom Käufer wählbarer Komponenten individuell zusammengestellt werden kann. Dabei könnte nicht nur zwischen Design-Elementen wie Lackierung der Kotflügel und der Farbe des Motorgehäuses sowie Aluminiumblenden für den Tank gewählt werden. Statt einer hochgezogenen Auspuffanlage könnte auch eine tiefliegende geordert werden. Die Sitzbank für eine Person oder zwei Personen, alternativ auch Aluminium-Höckersitze sowie die Scheinwerfereinheiten in klassischer Form oder im Streetfighter-Stil bieten ebenfalls Auswahl.

Das Konzeptmotorrad basiert auf einem filigran gestalteten Gitterrohrrahmen mit Upside-Down-Telegabel und Paralever-Hinterradschwinge. Für den Antrieb sorgt ein Boxer-Motor mit mehr als 74 kW/100 PS Leistung. In Kombination mit den vom Kunden wählbaren Elementen kann die „Lo Rider“ sowohl als lässige Cruiser daherkommen als auch als aggressiv wirkendes Muscle-Bike.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

zoom_photo