Bürstner Premio: Kostengünstiger Einstieg ins Caravaning

Bürstner Premio: Kostengünstiger Einstieg ins Caravaning Bilder

Copyright: auto.de

Die neue Baureihe Premio des deutschen Caravanherstellers Bürstner kommt im Oktober auf den Markt und wendet sich vor allem an junge Familien und Camping-Neulinge. Die leichten und kostengünstigen Modelle sind in drei verschiedenen Längen erhältlich. Der Premio 400 TS kostet in der Basisausstattung 10 406 Euro.
Damit ist die neue Baureihe laut Angaben des Herstellers zwölf bis 15 Prozent günstiger als Caravans vergleichbarer Länge aus dem eigenen Programm. Zudem könne sie dank ihres mit 900 bis 1 200 Kilogramm relativ geringen Gewichts auch von kleineren Fahrzeugen problemlos gezogen werden. Die Zuladungsmöglichkeiten reichen bis zu 240 Kilogramm (480 TK). Erste Eindrücke können unter www.premio-caravan.de gesammelt werden. Dort lockt der Hersteller auch mit einem Gewinnspiel: als Hauptpreis winkt ein Premio.
Das Unternehmen erwartet vom Ausbau des Modellprogramms eine Ausweitung seines Geschäfts. Im Geschäftsjahr 2005/2006 hat Bürstner europaweit rund 6 000 Wohnwagen verkauft und damit seinen Absatz auf einem insgesamt schrumpfenden Markt halten können. Bei den Reisemobilen wurde mit etwa 5 600 Einheiten ein Zuwachs von fünf Prozent erzielt. Die Umsatzerwartung des Unternehmens liegt zum Ende dieses Geschäftsjahres bei 295 Millionen Euro.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Alfa Romeo Stelvio Veloce Ti: Italien auf die knackige Tour

Praxistest Alfa Romeo Stelvio Veloce Ti: Italien auf die knackige Tour

Grand_Cherokee_4xe

Jeep Grand Cherokee Plug-in-Hybrid

Fahrbericht Jaguar E-Pace PHEV: Gewichtiges Jungtier

Fahrbericht Jaguar E-Pace PHEV: Gewichtiges Jungtier

zoom_photo