Continental testet Zusammenhang von Bremsweg und Reifen

Der Reifenhersteller Continental hat die Auswirkungen der Profiltiefe auf die Länge des Bremsweges getestet. Dabei zeigte sich, dass sich der Bremsweg eines Pkw mit einer Reifen-Restprofiltiefe von 1,6 mm im Vergleich zu einem neuen Reifen mit rund acht mm Profiltiefe um rund 45 Prozent verlängert.

Continental rät daher im Sinne ausreichend großer Sicherheitsreserven grundsätzlich, Sommerreifen bereits bei einer Restprofil-tiefe von drei Millimetern zu ersetzen, erklärte Dr. Alan Hippe, der im Continental-Vorstand für die Division Pkw-Reifen verantwortlich ist.

Vergleichstest

Zum Vergleich wurde darüber hinaus auch ein neuer, auf Rollwiderstand optimierter Premium-Wettbewerbsreifen mit acht Millimeter Profiltiefe in den Bremstest einbezogen, um den generellen Zielkonflikt zwischen Nassgriff und Rollwiderstand zu verdeutlichen. Der Bremsweg mit diesem Produkt war im Durchschnitt um 7,5 Meter und damit um fast zwei Fahrzeuglängen länger als mit einem neuen ContiPremiumContact 2 mit ebenfalls acht Millimeter Profiltiefe.

Elektronische Stabilitäts-Kontrollsysteme regeln beim Bremsen und Lenken die Umdrehung einzelner Räder eines Fahrzeuges. Dabei werden die Räder abgebremst, um das Fahrverhalten stabil zu halten. Sind die Reifen eines Pkw auf diese Eingriffe des ESC hin ausgelegt, können vor allem auf nasser oder verschneiter Straße kürzere Bremswege und höhere Fahrzeugstabilität erreicht werden.

Elektronik erhöht Fahrsicherheit

Ein Continental Konzeptreifen baut durch seine Längs- und Querlamellierung hohen Grip in Umfangsrichtung des Reifens auf und unterstützt dadurch die Bremsvorgänge des ESC besser als bisher übliche Modelle. Dadurch verkürzen sich die Bremswege um rund 15 Prozent.

Die Bremswege auf Nässe sind mit und ohne ABS oder ESC von der Profiltiefe der montierten Reifen abhängig. Ein mit neuen Sommerreifen (acht Millimeter Profiltiefe) bereifter Pkw steht schon nach 42 Metern Bremsweg. Mit noch ausreichenden drei Millimetern Restprofil kommt der Wagen nach rund 52 Metern zum Stehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo