Coulthard ist MotoGP-Fan: Offener als in der Formel 1

Coulthard ist MotoGP-Fan: Offener als in der Formel 1 Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Am vergangenen Wochenende hat David Coulthard als Gast beim MotoGP-Rennen in Brünn vorbeigeschaut und war begeistert von der Atmosphäre an der Strecke. Der Schotte ist früher selbst gerne auf zwei Rädern unterwegs gewesen. "Bevor ich auf vier Rädern begonnen habe, bin ich etwas Motocross gefahren, aber ich habe mir zu viele Knochen gebrochen! Ich kam zum Kartsport und machte dann bei den Autos weiter, aber ich habe die Motorräder immer geliebt und ich bin immer beeindruckt, was diese Jungs auf zwei Rädern schaffen", erklärte er laut offizieller Website der MotoGP und bezeichnete die Show als fantastisch.

Besonders angetan war Coulthard aber von der Nähe zu den Fans in der Motorrad-WM. In der Formel 1 ist es recht schwer, einen Fahrer an einem Rennwochenende aus der Nähe zu Gesicht zu bekommen, in der MotoGP hat jeder mit einer Karte für das Paddock gute Chancen, seinen Lieblingspiloten ganz aus der Nähe zu sehen und sogar ein Foto mit ihm zu bekommen. "Es ist etwas offener als in unserem Paddock. Wenn wir versuchen, uns das in der Formel 1 vorzustellen, dann nehmen wir an, das würde nicht funktionieren, aber es funktioniert hier. Die Leute sind unterwegs, die Fahrer können ihre Sachen erledigen, die Teams können ihre Arbeit machen und ich kann sehen, warum die MotoGP den Sponsoren zusagt", meinte der Schotte.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo