Deutsche Accumotive

Daimler gründet weitere Batteriegesellschaft
Fertigung eines Mercedes-Benz-Heimspiechers bei der Unternehmenstochter Deutsche Accumotive Bilder

Copyright: Daimler

Daimler hat eine neue Gesellschaft für seine Lithiumionen-Batterieanwendungen gegründet. Die Mercedes-Benz Energy GmbH übernimmt ab sofort die Entwicklung und den weltweiten Vertrieb von stationären Energiespeichern der Marke. Firmensitz ist Kamenz in Sachsen, wo auch bereits die Unternehmenstochter Deutsche Accumotive angesiedelt ist.

Die Produktion sowohl der stationären als auch der automobilen Speichersysteme bleibt bei der Accumotive. Die Entwicklung, der Vertrieb und die Installation stationärer Anwendungen übernimmt künftig Mercedes-Benz Energy. Von dieser Konstellation verspricht sich Daimler schnelleres Wachstum auf dem Geschäftsfeld der stationären Speicher für Privathaushalte und Industrie.

Mercedes-Benz Energy startet mit 50 Mitarbeitern und will diese Zahl bis Ende des Jahres auf 100 Personen erhöhen. Bis Ende 2017 ist eine weitere Verdoppelung der Belegschaft auf 200 Mitarbeiter geplant. Die Geschäftsführung soll zum 1. Juli 2016 Marcus Thomas übernehmen, der langjährige Erfahrung im Bereich konventioneller und alternativer Antriebe innerhalb des Konzerns hat.

Daimler kombiniert bis zu acht ursprünglich für die Elektrofahrzeuge entwickelten Batteriemodule mit einem Energieinhalt von jeweils 2,5 kWh zu einem Heimspeicher mit bis zu 20 kWh. Im Bereich der industriellen Anwendungen ist die Skalierbarkeit um ein vielfaches höher.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo