VW

Der Käfer-Nachfolger von VW wird teurer
Der Käfer-Nachfolger von VW wird teurer Bilder

Copyright: auto.de

Der geplante Kleinwagen von VW soll bei seiner Markteinführung im Jahr 2010 teurer werden als zunächst angekündigt.

Einem Bericht der „Automobilwoche“ zufolge werden für die Einstiegsversion rund 9 000 Euro und für die Variante mit verlängertem Radstand rund 9 500 Euro fällig.

Weitere Details…

Der „New Small Family“, der in Käfer-Manier mit einem Heckmotor ausgestattet ist, soll möglicherweise im tschechischen Skoda-Werk Vrchlabi produziert werden. VW rechnet mit einem jährlichen Absatz von 100 000 Einheiten in Westeuropa, mit Ablegern der Marken Seat und Skoda soll sich die Zahl verdoppeln. Die Märkte Indien und Russland einberechnet, will VW pro Jahr 462 000 Kleinwagen absetzen. In der geplanten Laufzeit von neun Jahren sollen insgesamt 4 158 000 Einheiten verkauft werden.

mid/sas

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo