Deutsche ärgern sich über Falschparker
Deutsche ärgern sich über Falschparker Bilder

Copyright: auto.de

Die hohe Zahl von Falschparkern ist für mehr als die Hälfte der deutschen Autofahrer ein großes Ärgernis im Straßenverkehr.

Damit meinen sich die 1600 Teilnehmer einer Dekra-Kundenumfrage aber nicht selbst: 90 Prozent nehmen für sich in Anspruch, so gut wie nie im Parkverbot zu stehen. Rund 39 Prozent der Befragten lehnen das Falschparken als Unsitte strikt ab. Besonders streng sind die Über-40-Jährigen, unter ihnen würden nur neun Prozent regelwidriges Parken als Kavaliersdelikt durchgehen lassen. Bei den Unter-25-Jährigen sind es rund 25 Prozent.

Für ein energischeres Vorgehen gegen notorische Falschparker sprechen sich 48 Prozent der Autofahrer aus. Für 37 Prozent der Befragten geht aber die aktuelle Knöllchen-Praxis in Ordnung. Rund 22 Prozent halten übereifrige Politessen für ärgerlicher als die Falschparker selbst. Dass man vor allem in Großstädten zum falschen Parken gezwungen ist, finden sechs Prozent.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Nissan Z Proto

Nissan Z Proto: 50 Jahre und kein bisschen leise

Ford Puma ST

Ford Puma ST: Performance-Zuwachs

Hyundai i30 N

Hyundai i30 N bekommt ein Doppelkupplungsgetriebe

zoom_photo