Deutscher Nutzfahrzeugpreis für VW und Skoda
Deutscher Nutzfahrzeugpreis für VW und Skoda Bilder

Copyright:

Die Leser der Deutschen Handwerks Zeitung haben den Deutschen Nutzfahrzeugpreis 2008 vergeben. Die beiden führenden Wirtschaftstitel unter dem Dach des Holzmann-Verlages vergeben die Trophäe seit 1992 alle zwei Jahre. In diesem Jahr wird sie am 26. September 2008, im Rahmen der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover, an die Gewinner überreicht.

Der Volkswagen Caddy landete auf Platz eins in der Kategorie Lieferwagen. Die Tester, die alle einen Fuhrpark unterhalten, vergaben zunächst Noten für die Fahrerkabine und den Laderaum sowie für das Design und die Unweltfreundlichkeit. Bewertet wurden unter anderem Raum, Ablagemöglichkeiten, Bedienung, Verarbeitung, Sicherheit sowie die Möglichkeit zur Anbringung von Werbung am Fahrzeug. Der Caddy landete hierbei mit deutlichem Vorsprung auf dem ersten Platz.

Auch im Fahrtest punktete der VW. Dabei waren die Autos mit ihrem jeweiligen maximalen Zuladungsgewicht beladen. Beim VW sind dies 730 Kilogramm – der Spitzenwert im Segment. Gleiches gilt für die seitliche Schiebetür, die mit 70 Zentimetern die breiteste im Test war. Der 1,9-l-TDI-Motor mit 55 kW / 75 PS. überzeugte die Tester vor allem durch seine Elastizität.

Der Škoda Praktik erhielt den Preis in der Kategorie Kompakt-Lieferwagen. Dabei verwies er seine Mitbewerber, den Peugeot Bipper und den Citroen Nemo auf die Plätze zwei und drei. Der Stadtlieferwagen auf Roomster-Basis bietet mit ein Ladevolumen von fast zwei Kubikmetern und eine Nutzlast von über einer halben Tonne. Für ihn müssen mindestens 9990 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer investiert werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q5.

Neues Gesicht für den Audi Q5

Büssing-Bus von 1955, der bis in die späten 1970er-Jahre bei Volkswagen als Werksbus im Einsatz war.

Historischer Büssing-Bus zurück in der Autostadt

Toyota Supra GR.

Toyota GR Supra: Wirkungsvoll geschrumpft

zoom_photo