Die besten Autos für Hundebesitzer
Der 3er BMW ist das beste Auto für Hundebesitzer, die es sich leisten können Bilder

Copyright: auto.de

Und für alle Hundebesitzer, die es kleiner mögen, empfiehlt sich der KIA Soul Bilder

Copyright: auto.de

Umwelt- und Hunde-freundlich zugleich: Der Ford Escape Hybrid Bilder

Copyright: auto.de

Der Mazda 3 ist aufgrund seines gutes Verbrauchs und des hochwertigen Interieurs das Richtige für Waldi und Co. Bilder

Copyright: auto.de

Der Subaru Forester ist das Hunde-freundlichste Auto für Leute mit aktivem Lebensstil Bilder

Copyright: auto.de

Hundebesitzer haben es bei der Autowahl nicht einfach. Sie können den neuen Wagen schließlich nicht nur nach ihrem Geschmack aussuchen, sondern müssen auch darauf Rücksicht nehmen, ob Terrier Pfiffi oder Dackel Waldi genug Platz im Kofferraum haben und sicher im PKW sitzen können. Um Hundebesitzern die Qual der Wahl zu erleichtern, hat die American Automobile Association (AAA) ihre Liste der Hunde-freundlichsten PKWSs herausgegeben.

BMW 3er in der Kategorie Luxuswagen vorn

Der 3er ist eines der kleineren Modelle von BMW und darum nicht unbedingt geeignet für große Hunde. Er wurde von der AAA aber vor allem deshalb zum Sieger erklärt, weil er Hunde-freundliche Accessoires bietet, wie z. B. Gummi-Matten für die Ladefläche und robuste Trennwände, die den Hunden sicheren Halt im Kofferraum bieten.

Ebenso ausgezeichnet wurde der Volvo XC60

[foto id=“339422″ size=“small“ position=“right“]Bester Wagen in der Kategorie „Active Lifestyle“: Subaru Forester

Für alle Hundefreunde, die auch gerne mal in der Natur unterwegs sind und längere Ausflüge machen, ist der Subaru Forester vor allem deshalb eine gute Wahl, weil er eine riesige Ladefläche hat, die aber trotzdem tief liegt, so dass die Hunde leicht aus dem Kofferraum hinein und wieder heraus springen können.

Als Alternative empfiehlt die AAA den Hyundai Santa Fe.

[foto id=“339421″ size=“small“ position=“left“]Mazda 3 Gewinner der Kategorie „Efficient and Fun“

Der Fünftürer des Mazda 3 hat es auf das Treppchen in der Kategorie „Efficient and Fun“geschafft. Die Amerikaner betonen das hochwertige Interieur des Wagens, weisen aber darauf hin, dass der Kleinwagen leider keine besonderen Accessoirces für Hundefreunde bietet.

Wer Mazda nicht mag, ist aber laut AAA auch im MINI Clubman sicher mit dem Hund unterwegs.

[foto id=“339420″ size=“small“ position=“right“]Für Umweltfreunde: Der Ford Escape Hybrid

Der Ford Escape Hybrid hat es vor allem aufgrund seines niedrigen Verbrauchs (zumindest für ein Auto dieser Größe) als einziger Wagen in der Kategorie „Green Cars“ aufs Treppchen geschafft. Entscheidend war allerdings auch, dass Ford zahlreiche Accessoires anbietet, die das Auto komfortabler für Pfiffi und Co. machen.

[foto id=“339423″ size=“small“ position=“left“]Für Hundefreunde, die sparen wollen, ist der KIA Soul das Richtige

In der Kategorie „Economical“ wurde der KIA Soul als bester Begleiter für alle Hundefreunde gewählt. Er ist zwar definitiv zu klein für große Hunde, bietet ansonsten aber alles, was das Hundeherz begehrt. Als Alternative nennt der AAA den Nissan Cube.

Eine Fotoshow zu den besten Autos für Hundebesitzer mit aktuellen Modellen finden Sie hier.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo