“Don’t drink and drive“-Kampagne mit neuem Plakat

Ab 1. August 2008 will die älteste fortlaufende Verkehrssicherheitskampagne Deutschlands, „Don´t drink and drive“ (DDAD), bundesweit junge Fahrer mit neuen Plakatmotiven in der Gastronomie und Kinos ansprechen.

Die Aktion richtet sich vor allem an Autofahrer im Alter von 18 bis 24 Jahren, da diese überproportional häufig an Alkoholunfällen beteiligt sind.

Unter dem Slogan „Da helfen keine Tricks“ zeigt das neue DDAD-Motiv ein Autocockpit, in dem als „Koordinationshilfen“ kleine Aufkleber mit der Aufschrift „links“ und „rechts“ am Lenkrad hängen. Ein kurzer Text klärt darüber auf, dass schon geringe Mengen Alkohol das Orientierungs- und Reaktionsvermögen deutlich beeinträchtigen und schließt mit dem DDAD-Aufruf „Bleib nüchtern, wenn Du fährst!“.

In Kooperation mit der „Sit&Watch Ambient Media Group“ werden die Plakate deutschlandweit in den Toiletten von Gaststätten und Kinos aufgehängt. Die Firma unterstützt die Kampagne mit einer kostenlosen Belegung ihrer Werbeflächen.

Die Kampagne „Don’t drink and drive“ wurde 1993 gegründet. Die Initiative wird von den Spitzenverbänden der Bier-, Wein- und Spirituosenindustrie getragen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo