Ducati bei Stoner-Rückkehr vorsichtig: Kein Risiko eingehen
Ducati bei Stoner-Rückkehr vorsichtig: Kein Risiko eingehen Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Die MotoGP-Welt blickt gespannt nach Malaysia. Aber nicht nur das erste Kräftemessen der Teams in diesem Jahr heizt die Diskussionen an, auch die Testrückkehr von Ex-Weltmeister Casey Stoner sorgt für Spannung. Der Australier ließ sich nach dem Valencia-Test Ende Oktober eine aufgebrochene Kahnbeinverletzung operieren, deren Heilungsprozess Mitte Januar als gut bezeichnet wurde.

"Die Ärzte haben letzten Monat Röntgenaufnahmen angefertigt und waren sehr zufrieden", verriet Ducati-Teamchef Livio Suppo gegenüber MCN. Ob die Heilungsfortschritte ausreichen, um auf Anhieb auf der physisch anstrengenden Strecke in Sepang fahren zu können.

"Sollte er einige Probleme [mit der Fitness] haben, werden wir keine Risiken eingehen", betonte Suppo. "Für ihn ist es am wichtigsten, das ser in Sepang fährt und dann wird er sich auch besser fühlen." Allerdings sei Sepang sehr anstrengend, weswegen Suppo nicht davon ausgeht, dass Stoner viele Runden fahren wird.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

zoom_photo