Entschuldigung für Button: Reaktionsfrei
Entschuldigung für Button: Reaktionsfrei Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Auf einer Pressekonferenz anlässlich der jüngsetn Entwicklung in der Formel 1 und dem Beschluss, dass Honda sich aus dieser zurückziehen werde, wurde auch eine Entschuldigung an Jenson Button ausgesprochen.

"Es ist sehr schade und ich bedauere das alles sehr für Jenson Button", sagte Takeo Fukui. "Es blieb uns, angesichts der finanziellen Lage, keine andere Wahl."

Die Zukunft des Jenson Button ist, nach der Aufgabe von Honda, ungewiss. Man darf nun spekulieren, ob der 2005 angestrebte Wechsel durch Button zu Williams, vielleicht doch die bessere Entscheidung gewesen wäre. Laut Team-Manager Hiroshi Oshima hat sich Jenson Button bisher noch nicht zur Entscheidung von Honda geäußert. "Ich habe nicht mit Jenson gesprochen und weiß daher auch nicht, wie er reagiert hat."

Ross Brawn und Nick Fry zeigten sich hingegen offen enttäuscht über die Entscheidung Hondas, hoffen aber, dass sich ein Käufer für das Team finden wird. Sollte es jedoch nicht zum Verkauf kommen, wäre es schlecht bestellt um Jenson Button und die Formel 1 2009.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo