Enttäuschung bei Wilson & Solberg: Große Freude bei Galli
Enttäuschung bei Wilson & Solberg: Große Freude bei Galli Bilder

Copyright: auto.de

(adrivo.com) "Was für ein fantastisches Resultat für mich", strahlte Gigi Galli. Der 35-jährige Routinier beendete die Rallye Schweden als Dritter und war damit bester Pilot aus der Stobart-Truppe. "Es ist ein unglaubliches Gefühl so früh im Jahr auf dem Podium zu stehen." Galli bot über die komplette Distanz der Rallye eine solide Leistung und sicherte sich auf eine SuperSpecial im Hippodrom von Karlstadt sogar einen Prüfungssieg.

"Die Reifen haben trotz der schwierigen Bedingungen perfekt funktioniert und das Auto lief einfach super", erklärte der Drittplatzierte. "Für mich war es besonders wichtig, viele Punkte für das Stobart-Team gesammelt und den Dreifach-Sieg von Ford perfekt gemacht zu haben." Mit insgesamt neun Zähler holte Galli bei den ersten beiden Veranstaltungen mehr Punkte als seine beiden Teamkollegen Matthew Wilson und Henning Solberg zusammen. Erst durch die tollen Leistungen ist es möglich, dass Stobart derzeit punktgleich mit Subaru auf dem zweiten Platz der Herstellerwertung liegen.

Eigentlich hätte es ein grandioses Wochenende für Stobart werden können, denn auch Wilson und Solberg lagen auf aussichtsreichen Positionen. Für den Norweger kam der Rückschlag am Samstag. "Aber das war meine bisher beste Rallye", berichtete Solberg, der auf der dritten Etappe eine Bestzeit nach der anderen fuhr und sich noch bis auf Rang 13 nach vorne arbeitete. "Ich hatte den Speed und bin für die vielen Fans aus Norwegen richtig hart gefahren." Bis zu seinem Ausfall lag Solberg auf einem sicheren dritten Rang, dann rutsche er in eine Streckenbegrenzung und beschädigte sich seinen Ford Focus stark.

Viele Punkte hätte auch Matthew Wilson holen können. Der junge Brite hatte sich schon auf den fünften Platz eingestellt, als er auf der vorletzten Prüfung plötzlich von einem technischen Defekt gestoppt wurde. "Natürlich bin ich sehr enttäuscht in einer so guten Position kurz vor dem Ziel ausgefallen zu sein, aber wir können einiges Positives aus dieser Rallye mitnehmen", berichtet Wilson. "Meine Leistung gibt mir einen richtigen Schub im Hinblick auf die anstehende Rallye Mexiko. Es wird sehr wichtig für mich dort Punkte für das Team zu holen."

© adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

zoom_photo