Mazda

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi – gediegener Familientransport
Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi – gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Fahrbericht: Mazda6 Sportkombi– gediegener Familientransport Bilder

Copyright:

Die muskulös anmutenden Radhäuser vorn zeigen, dass der Mazda6 Sport Kombi 1.8 das zu halten scheint, was sein Name verspricht. Dennoch stellt sich uns die Frage: Kann das überhaupt gehen, sportliche Performance in einem Familienkombi?

Und genau hier setzt unser Test an: Denn schließlich gibt es sie ja. Die Rede ist von den Familien, die den Komfort mit etwas sportlichem Esprit verfeinern möchte.

Der Einstieg

Der außen gewonnene Eindruck, dass es im Inneren nicht beengt zugehen würde, wurde [foto id=“45260″ size=“small“ position=“left“]nicht enttäuscht – ein großzügiges Raumgefühl heißt uns willkommen. Und bereits nach wenigen Minuten lässt das reichlich Seitenhalt bietende Gestühl seine Langstreckentauglichkeit erkennen. Auch für’s Auge wird einiges geboten: Wertige Materialien, Holz- und Aluminiumapplikationen und eine gute Verarbeitung trugen ihren Teil zum edlen Ambiente bei.

Bestens ausgerüstet konnte es also losgehen.

Sein Name ist Programm

Unser Parcours beginnt mit dem Eintauchen in den Stadtverkehr. Obgleich man vom Mazda6 Sportkombi mit seiner Länge von 4,78 Metern eher Behäbigkeit denn spielerischen Umgang [foto id=“45261″ size=“small“ position=“right“]erwartet, werden wir schnell eines Besseren belehrt. Sowohl Anzug als auch Handling sind der Nomenklatur entsprechend sportlich ausgelegt. Somit sind kurze Sprints und die manchmal notwendige Eile im Stadtverkehr kein Problem für den Japaner. Man sitzt angenehm und kann den vorzüglichen Klang des Bose-Sound-Systems genießen.

Durchblick allerorten…

Ach ja – und im Auge behalten muss man, außer die Hauptsache, nämlich das Fahren selbst, beinahe nichts: So verfügte unser Sportkombi über einen Regensensor, der im Falle des Falles das richtige Wischerintervall auf die Scheibe brachte. Und es ward Licht, als Licht nötig wurde – alles automatisch alles funktional und immer zuverlässig.

Allmählich werden wir hibbelig, nähern wir uns doch jetzt mit jedem Meter den wir zurücklegen der Autobahn-Etappe.

[foto id=“45262″ size=“small“ position=“left“]Abbiegen – Auffahren – Einfädeln

Die Absprunggeschwindigkeit, um sich in den Strang der Vorbeifahrenden einklinken zu können, erreicht der Mazda6 Sportkombi ohne Probleme. Blinker setzten und ab geht er… So – nun schwimmen wir mit.

Positive Überraschung

Jetzt wird beschleunigt… 150, 160, 170, …200 km/h – hier Verwunderung: die Erbauer geben „nur“ 194 km/h als Höchstgeschwindigkeit an(?). Na jedenfalls ist der Sechste in seiner Endposition eingerastet und treibt den Mazda unaufhaltsam nach vorn.

Die Geräuschentwicklung im Innenraum ist moderat und Gespräche problemlos möglich. Aber wie so oft, kann auch hier Schweigen Gold sein: In diesem Falle kann Mann oder Frau seine oder ihre Ohren natürlich einfach vom Soundsystem verwöhnen lassen.

Weiter auf seite 2: Video – Fahrszenen Mazda6 Sportkombi; Die Welt jenseits Vmax; Runter von der Piste; Fazit, techn. Daten und Preis

{PAGE}

Video: Fahrszenen: Mazda6 Sportkombi

{VIDEO}

Die Welt jenseits Vmax

Dem Vmax-Abschnitt schließt sich die Etappe an, mit der zukünftige Lenker den Mazda6 überwiegend bewegen werden: Als Reisegeschwindigkeit haben wir 150 km/h gewählt. Und wie sich schnell herausstellte, war es eine gute Wahl. Geräuschpegel und natürlich auch der [foto id=“45263″ size=“small“ position=“left“]Verbrauch reduzierten sich. Es zeichnet sich ab, dass man auch weit entfernte Reiseziele angenehm und entspannt erreichen wird.

Runter von der Piste…

So schön es auch ist – jetzt wollen wir über die Dörfer ziehen. Leicht und sicher passt sich der Mazda6 Sportkombi den neuen Gegebenheiten an. Auf der kurvenreichen Strecke zieht er stoisch seine Bahn. Kurze Schaltwege und sich präzise einklinkende Gänge stellen immer ausreichend Vorschub zur Verfügung.

Dann der Test auf der Buckelpiste. Im Auge behalten wir, dass es sich beim Mazda6[foto id=“45264″ size=“small“ position=“right“] Sportkombi um eine Reiselimousine handelt. Dennoch macht er auch hier eine gute Figur auf dieser doch etwas „absonderlichen“ Straße, die man, nebenbei bemerkt, als Eigner sicherlich weiträumig umfahren würde…

Fazit

Der Mazda6 Sportkombi ist ein Familienauto, das für Väter und natürlich auch Mütter, die gerne Mal etwas zügiger unterwegs sein wollen, sportliche Seiten bereithält. Seine Kurzstrecken- wie auch Langstreckentauglichkeit stellte der Japaner in ausreichendem Maße unter Beweis. Der Novize ist sparsam im Verbrauch, leicht im Handling und bietet reichlich Platz für alle Belange des Familienalltags.

Wer also einen sportlichen Familienwagen sucht, ist mit dem Mazda6 Sportkombi gut beraten.

Technische Daten Mazda6 Sportkombi 1.8 l MZR

Kombi der Mittelklasse mit Karakuri-System (automatisch mitschwingende Laderaumabdeckung)

Motoren (in Klammern Automatikversion):
2,0-Liter MZR-CD-Turbodiesel mit Partikelfilter,
max. Leistung: 103 kW/140 PS bei 3.500/min;
maximales Drehmoment 330 Nm bei 2.000/min.

2,5-Liter-Benziner
max. Leistung: 125 kW/170 PS (+ 4 PS) bei 6.000/min;
max. Drehmoment 226 Nm bei 4.000/min (+ 19 Nm)

2,0-Liter-Benziner
108 kW/147 PS bei 6.500/min
max. Drehmoment 184 Nm bei 4.000/min

1,8-Liter-Benziner
max. Leistung: 88 kW/120 PS bei 5.500/min
max. Drehmoment 165 Nm bei 4.300/min.
Fünfstufen-Automatikgetriebe (optional in Verbindung mit 2,0-Liter-Benziner).

Ausstattungslinien
Comfort, Exclusive, Dynamic, Top
Multifunktionslenkrad, Bluetooth-Schnittstelle , AUX-Anschluss
Navigationssystem mit Touch-Screen-Funktion, Sprachsteuerung und 7-Zoll-Split-Display

Preis ab 23.400 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

November 19, 2008 um 3:52 pm Uhr

Hi, ich fahre den Mazda 6 Sportkombi mit der 2 Liter Maschine und 147 PS und bin sehr begeistert. Besser als alles was ich davor fuhr, wie z.B. Golf 5, Bmw 3er und ………… Bei Vollgas kratzt er hart an der 240 Km/h Grenze.

Gast auto.de

November 10, 2008 um 11:15 pm Uhr

Entweder die können nicht zählen oder hatten keine 1,8 Liter Motor! Der hat nähmlich nur 5 Gänge da wirds schlecht mit "Na jedenfalls ist der Sechste in seiner Endposition eingerastet und treibt den Mazda unaufhaltsam nach vorn" Kein wunder das der schneller als die 194 km/h fährt die Mazda angibt!

Gast auto.de

November 7, 2008 um 8:33 pm Uhr

fahre den mazda 6 2.5 dynaic und bin voll zufrieded.

Gast auto.de

September 26, 2008 um 9:06 am Uhr

Fahre den neuen Mazda 6 Sportkombi GTA 140PS, bin junge Mutter die es auch gern sportlich mag und bin begeistert!!

Gast auto.de

September 26, 2008 um 9:04 am Uhr

Fahre den neuen Mazda 6 Sportkombi GTA 140PS, bin junge Mutter die es auch gern sportlich mag und bin begeistert!!

Gast auto.de

September 21, 2008 um 10:53 am Uhr

fahre selbst mazda 6 sport 1,8 lt und bin auch sehr zu frieden

Comments are closed.

zoom_photo