Fiat

Fiat Bravo startet im Frühjahr 2007

Fiat Bravo startet im Frühjahr 2007 Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem neuen Bravo will Fiat verlorenes Terrain in der Kompaktklasse zurückgewinnen. Der Golf-Konkurrent wird Ende Januar in Rom vorgestellt und kommt in den darauffolgenden Wochen auf die europäischen Märkte. Der Stilo-Nachfolger soll in der volumenstärksten Fahrzeugklasse Europas künftig den Ton angeben, hoffen die Fiat-Verantwortlichen.

Die fünftürige Schräghecklimousine ist auf 4,34 Meter Länge angewachsen und übertrifft damit den Vorgänger um 16 Zentimeter. Bei 2,60 Metern Radstand versprechen die Italiener einen großen nutzbaren Innenraum, der sich zudem durch die Wertigkeit der Materialien und die Sorgfalt der Verarbeitung auszeichnen soll. Der Kofferraum fasst stattliche 400 Liter Volumen. Beim Design orientiert sich der Bravo an der vom Grande Punto vorgegebenen Linie mit einem schmalen Kühlergrill, nach hinten gezogenen Scheinwerfern und einer zum Heck stark ansteigenden Fensterlinie.

Für den Antrieb stellt Fiat neue Benzinmotoren mit Turboaufladung in Aussicht, die in zwei Leistungsstufen mit 88 kW/120 PS und 110 kW/150 PS verfügbar sind. Den Einstieg bildet der bekannte 1,4-Liter-Benziner mit 66 kW/90 PS. Darüber hinaus kommen die 1,9-Liter-Multijet-Dieselmotoren mit 88 kW/120 PS und 110 kW/150 PS zum Einsatz.

mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo