Fiat-Kunden: Jung und männlich

Der Grande Punto verjüngt die Fiat-Kundschaft. Lag das Durchschnittsalter der Käufer beim Vorgängermodell noch bei 44 Jahren, so ist der Erstkunde des Grande Punto im Durchschnitt nun 39 Jahre alt. Zudem verschiebt sich die Struktur der Kundschaft weg von den Frauen und hin zu den Männern: 57 Prozent der Käufer des neuen Modells sind männlich; beim Vorgänger waren es 42 Prozent.
Die neue Ausstattungslinie „Sport“, die sich wahlweise mit einem Benziner und zwei Dieselmotoren kombinieren lässt, soll zum Fortgang dieser Entwicklung beitragen. Fiat-Deutschland-Chef Werner H. Frey will vor allem junge Fahrer ansprechen, denen eine sportliche Optik des Fahrzeugs wichtig ist, während die Leistung nicht im Vordergrund steht. Dennoch wird auch die Motorenpalette weiter nach oben ausgebaut: Im Herbst dieses Jahres startet eine Turboversion des neuen 1,4-Liter-Motors mit 110 kW/150 PS, für Frühjahr 2007 ist ein neuer Punto Abarth mit 132 kW/180 PS geplant.
Insgesamt haben die Italiener seit der Markteinführung im September 2005 rund 222 000 Einheiten des Kleinwagens europaweit verkauft; für das Gesamtjahr 2006 hat sich das Unternehmen 360 000 Neuzulassungen vorgenommen. Der Punto trägt damit kräftig zur Erholung der Marke Fiat in Deutschland und Westeuropa bei. Gegenüber dem allerdings niedrigen Niveau des Vorjahreszeitraums haben die Italiener auf dem deutschen Markt im ersten Quartal 2006 um 61 Prozent auf knapp 15 000 Einheiten zugelegt; die Hälfte davon entfällt auf den Punto.
Bis Ende des Jahres will Frey in Deutschland rund 65 000 Pkw absetzen. Dies entspräche einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 45 Prozent. Neben dem Kleinwagen soll auch das im Mai startende Mini-SUV Sedici zum Wachstum beitragen. Erst für 2007 geplant ist die Neuauflage des Kompaktwagens Stilo. Auf der IAA 2007 soll dann der neue Fiat 500 debütieren, den die Italiener zusammen mit Ford bauen.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

zoom_photo