Ford

Ford zeigt auf der IAA Ausblick auf den Kuga

Ford zeigt auf der IAA Ausblick auf den Kuga Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Ford Europa stellt den neuen Crossover Kuga vor. Der Kuga kombiniere die Vorzüge einer Limousine mit denen eines kompakten SUV und addiert zum Ergebnis den sportlichen Charakter eines Coupés, erklärte Stephen Odell, Vice President Marketing, Sales and Service, Ford Europa.

Die europaweite Markteinführung ist für die erste Jahreshälfte 2008 vorgesehen. Den Antrieb übernimmt der 2,0-Liter-Duratorq-TDCi-Turbodiesel mit 100 kW / 136 PS und Durashift 6-Gang-Schaltgetriebe. Die technischen Details wird der Autobauer vor der offiziellen Markteinführung Anfang 2008 bekannt geben.

Formensprache

Das Design des neuen Kuga orientiert sich an der Formensprache des Iosis X. Die exklusive Außenfarbe „Ice White“, die sich beide Fahrzeuge teilen, unterstreicht die enge Verwandtschaft zusätzlich. Darüber hinaus übernimmt der neue Kuga auch die 19-Zoll-Leichtmetallräder der Studie, die optional zur Verfügung stehen werden. Allerdings wird das Serienmodell eine etwas höhere Silhouette aufweisen als der iosis X Concept mit seinem coupéhaften Dachverlauf.

Interieur

Das Interieur soll ein großzügiges Raumgefühl vermitteln, das von dem großen, optional erhältlichen Panorama-Glasdach zusätzlich unterstrichen wird. Das ergonomische Design des Armaturenträgers und der Instrumententafel setzt sich in der geräumigen Mittelkonsole mit ihren zahlreichen Ablagemöglichkeiten fort.

Einen Ausblick auf die innovativen Technologien des Kuga gewährt das Blaupunkt Navigationssystem, dessen 7-Zoll-Farbmonitor auch die Bilder der im Heckstoßfänger integrierten Rückfahrkamera überträgt.

(ar/nic)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo