Formula Woman

Über 100.00 Frauen bewarben sich nach einer Mazda-Ausschreibung um einen der begehrten Startplätze der ??-Rennserie. Die Berufsspanne der mittlerweile erfolgreichen Rennfahrerinnen war breit gefächert. Polizistinnen, Kampfjet- und Linien-Pilotinnen waren ebenso dabei wie Sozialarbeiterinnen, eine Opernsängerin oder Hausfrauen. Am Ende wurden aus den 10.000 Bewerberinnen 16 Teilnehmerinnen ausgewählt.

Um zu garantieren, dass bei der Suche nach der Nadel im Heuhaufen kein echtes Rennfahrer-Talent übersehen wurde, sorgte der ehemalige britische Tourenwagen-Meister Tim Harvey für eine qualifizierte Damen-Wahl. Er begutachtete zusammen mit einem Team erfahrener Instruktoren die schnellen Ladies dann nicht nur bei deren Suche nach der Ideallinie mit den 231 PS starken Mazda RX-8. Ebenso wichtig waren für ihn und seine Jury-Kollegen Merkmale wie nervliche Belastbarkeit, Sportlichkeit und Durchsetzungs-vermögen.

Harte Prüfungen standen den zukünftigen Rennfahrerinnen bevor: Sie mussten sich im Tauchbecken unter Wasser aus einem Helikopter-Wrack befreien, im Dunkeln aus unbekannter Höhe in einen Swimmingpool springen, eine Feuerlöschübung bestehen und ein Überlebenstraining bewältigen. Fast alle Kandidatinnen meisterten diese Tests mit Bravour.

Auf der Rennstrecke ging es dann in insgesamt sieben offiziellen Veranstaltungen in Oulton Park, Knockhill, Cadwell Park und beim Finale in Brands Hatch um Zehntel-Sekunden und darum, die engagierten Mitbewerberinnen gekonnt in Schach zu halten.

Packende Zweikämpfe, Rundenzeiten, die sogar von gestandenen Rennfahrern als Topwerte bezeichnet wurden und ein unglaubliches Engagement aller Fahrerinnen garantieren ?? schon heute eine große Zukunft und einen gewissen Kult-Charakter. Mehrere Fanclubs beweisen das.

rx8_siegerin_lorraine1.jpgBeim großen Finale auf der Rennstrecke von Brands Hatch wurde mit Natasha Firman dann eine klare Favoritin der Damen-Serie zur verdienten Meisterin gekürt. Sie fuhr mit ihrem RX-8 in der Saison die meisten Punkte ein und sicherte sich den klaren Gesamtsieg, während Lorraine Pinner beim Finale zu zwei souveränen Laufsiegen kam. Motorsportliche Reife bewiesen im Laufe der Saison nicht nur die 16 jungen Damen, sondern auch deren Sportgerät. Der viertürige Mazda RX-8, der sich lediglich durch die Sicherheits-Ausstattung von der Straßenversion unterschied, stellte seine Zuverlässigkeit und Renntauglichkeit eindrucksvoll unter Beweis.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch schicker als Sportback

Noch schicker als Sportback

Luxus auf Französisch: der neue Peugeot 508 PSE

Luxus auf Französisch: der neue Peugeot 508 PSE

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

zoom_photo