Audi

Genf 2009: Audi A5 Cabriolet mit klassischem Verdeck und hohem Nutzwert

Genf 2009: Audi A5 Cabriolet mit klassischem Verdeck und hohem Nutzwert Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A5 Cabriolet mit klassischem Verdeck und hohem Nutzwert Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A5 Cabriolet mit klassischem Verdeck und hohem Nutzwert Bilder

Copyright: auto.de

Audi stellt in Genf das A5 Cabriolet vor. Es ersetzt künftig den offenen A4, dessen Produktion im Februar bei Karmann in Rheine beendet wurde. Während andere Hersteller immer mehr auf klappbare Metall-Dächer setzen, stattet Audi sein neues Cabriolet mit klassischem Stoffverdeck aus. Fünf Motoren, ein agiles Fahrwerk und eine breite Palette an Optionen zeichnen den offenen A5 aus.

Verfügbarkeit

Die Auslieferung beginnt im zweiten Quartal 2009. Die Einsteiger-Variante 1.8 TFSI mit 118 kW /160 PS, die etwas später folgt, liegt bei einem Basispreis von 37 300 Euro. Das Spitzenmodell der neuen Baureihe ist das S5 Cabriolet. Als Antrieb dient ein neu entwickelter, aufgeladener Dreiliter-V6 mit 245 kW / 333 PS Leistung, der für überlegene Fahrleistungen sorgt.

Klassisch…

Cabriolets von Audi haben grundsätzlich ein klassisches Stoffverdeck, so auch beim A5. Es dauert nur 15 Sekunden, bis das vollautomatische Verdeck sich geöffnet hat. Es faltet sich so raumsparend zusammen, dass es im Kofferraum kaum Platz beansprucht. Dort bleiben 320 Liter Volumen, ein Bestwert im Wettbewerb. Die klappbaren Fondlehnen und die große Durchlade zwischen Gepäck- und Innenraum erweitern das Stauvolumen [foto id=“64330″ size=“small“ position=“right“]auf 750 Liter und steigern den Nutzwert des neuen Audi.

Aggregat

Das A5 Cabriolet rollt mit drei Benzinmotoren und zwei Dieseltriebwerken an den Start, sie leisten zwischen 132 kW / 180 PS und 195 kW / 265 PS. Alle fünf Aggregate werden mittels einer Direkteinspritzung mit Kraftstoff versorgt. Vier von ihnen erhalten die Frischluft per Turboaufladung. Zur Kraftübertragung stehen ein Sechsgang-Schaltgetriebe, die stufenlose Multitronic und die neue, blitzschnell schaltende Siebengang S-tronic zur Wahl, die Automatiken gegen Aufpreis. Neben dem Frontantrieb bietet Audi für die stärkeren Motorisierungen den permanenten Allradantrieb Quattro. Ein Sportdifferenzial, das die Antriebskräfte variabel zwischen den Hinterrädern verteilt, sorgt auf Wunsch für noch mehr Dynamik und Fahrspaß.

Verbrauch

Der Durchschnittswert (nach EU-Norm) für den Kraftstoffverbrauch liegt – ja nach Bauart und Leistung – zwischen 5,3 Liter und 6, 9 Litern bei den Diesel-Motoren, was 139 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer bzw. 182 g/km entspricht sowie zwischen 6,6 Litern und 9 Litern bei den Benzinern (154 g/km bis 215 g/km).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

zoom_photo