Audi

Golf-Star Bernhard Langer fährt auf Audi ab

Dabei sind die Ingolstädter nicht nur als Co-Sponsor beim höchstdotierten Turnier auf dem europäischen Festland vertreten, sondern stellen auch insgesamt 25 Fahrzeuge für die Organisatoren und den Fahrdienst während des Turniers zur Verfügung. Prominentester Selbstfahrer dürfte dabei das deutsche Golf-As Bernhard Langer sein, der bereits an diesem Wochenende einen A6 mit 4,2-Liter-Triebwerk und permanentem Quattro-Antrieb übernahm.
Bernhard Langer, der eine Woche später als erster Deutscher in der Golf-Geschichte die Kapitäns-Rolle des europäischen Ryder Cup-Teams ausübt, will sich auf eine längerfristige Bindung allerdings noch nicht einlassen, da er überwiegend in den Vereinigten Staaten lebt. Und so setzt Audi neben seinem "Promi" auch auf weitere kommunikative Effekte. Unter anderem mit dem diesjährigen "Hole in one prize". Wem das Kunststück gelingt, den Ball vom Abschlag direkt in das Loch zu befördern, verlässt das Gut Lärchenhof in einem neuen Audi A6. (hhg)
5. Juli 2004, Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo