Honda war es zu kalt: Die Reifen wurden nicht warm
Honda war es zu kalt: Die Reifen wurden nicht warm Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Besonders viel Spaß hatte Honda am Freitag in Spa nicht. Im ersten Training durften Jenson Button und Rubens Barrichello die rote Laterne tragen und auch im zweiten Training ließ man nur Fahrer mit Problemen hinter sich. Bei Button war die Freude über das Wiedersehen mit Spa deswegen auch stark gedämpft. "Es war sehr schwer, Temperatur in die Reifen zu bekommen, da es so kühl und feucht war. Dadurch hatte ich wenig Grip an der Front, was bei den Kurven hier wirklich ein Problem ist", sagte der Brite. Mit Untersteuern hatte er auch noch zu kämpfen, doch noch wollte er nicht aufgeben, denn Button glaubte fest daran, dass sich beim Datenstudium Lösungen finden lassen.

Barrichello konnte am Nachmittag immerhin eine recht gute Balance an seinem Auto finden, doch das Heck ärgerte ihn den ganzen Tag, da es einfach machte, was es wollte. "Der Regen am Nachmittag hat uns dann nicht geholfen, da wir viel Zeit verloren haben, aber das ging allen so. Im Moment sieht es so aus, als würde uns die Strecke bei trockenen Bedingungen nicht liegen", erklärte er. Als beste Lösung für diese Problem sah Barrichello heftige Regenschauer für den Rest des Wochenendes.

Honda-Chefingenieur Steve Clark machte die Probleme des Teams wie Button an der schwierigen Aufwärmphase der Reifen aus. "Es ist nicht ungewöhnlich, dass unsere Temperaturen im Vergleich zu den anderen niedrig sind und diese kühlen und feuchten Bedingungen bedeuten, dass man viel Grip verliert", sagte er. Da die Autos in den Abschnitten mit viel Abtrieb nicht so schlecht waren, vermutete er außerdem, dass mit zu viel Flügel gefahren wurde. Was die Reifen betraf, so betonte Clark, dass man am Ende des zweiten Trainings bei Barrichello etwas gefunden habe, das helfen sollte, wenn die Strecke über das Wochenende besser wird. "Sollte es so sein, dann werden wir mehr Grip haben und dadurch auch bessere Leistung bringen. Wir werden auch die Aero-Leistung ganz genau im Auge behalten."

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Cadillac Escalade.

Fahrbericht Cadillac Escalade

Alfa Romeo Tonale Concept.

„Car Design Award“ für den Alfa Romeo Tonale

Audi SQ8 TDI

Audi schickt den stärksten Serien-Diesel auf die Straße

zoom_photo