Hummer

Hummer erweist sich als Publikumsmagnet auf IAA-Geländeparcours
Hummer erweist sich als Publikumsmagnet auf IAA-Geländeparcours Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Der Hummer H3 hat sich auf der IAA eindeutig als Publikumsliebling heraus kristallisiert. Mit je 2900 Fahrten in den 13 Tagen der weltgrößten Automobilausstellung waren die beiden Hummer H3 die Stars auf dem 8700 Quadratmeter großen Geländewagenparcours, den der Verband der Automobilindustrie als IAA-Veranstalter eingerichtet hatte.

Der Kletterkünstler H3 wird ab einem Basispreis von 36 890 Euro auf dem deutschen Markt angeboten.

Zehn Stunden täglich offroad…

Auf dem IAA-Parcours überwand er die sieben Meter hohe Überfahrt mit 80 Prozent Steigung über zwölf Meter oder die 14 Meter lange 40-Grad-Schrägfahrt. Eine Profi-Fahrerin und zwei männliche Kollegen pilotierten die beiden H3 täglich zehn Stunden lang durchs Gelände. Obwohl die Offroader meist mit vier Mitfahrern an Bord voll ausgelastet waren, bildeten sich lange Schlangen am Einlass.

Ausstattung

Der kompakte H3 verfügt serienmäßig über einen elektronisch gesteuerten permanenten Allradantrieb und die Stabilitätskontrolle StabiliTrak. Für Vortrieb sorgt ein 3,7-Liter-Vortec-Fünfzylinder-Reihenmotor, der 180 kW / 244 PS leistet und 328 Nm Drehmoment entwickelt.

Erkennbar ist der Hummer an seinen niedrigen und steil stehenden Windschutz- und Seitenscheiben und dem geringen Glasanteil sowie das „wheel at each corner“-Design, das zudem die Allradeigenschaften unterstützt.

(ar/nic)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

zoom_photo