Iran Khodro

Iranisches Billigauto für Europa
Iranisches Billigauto für Europa Bilder

Copyright: auto.de

Iranisches Billigauto für Europa Bilder

Copyright: auto.de

Iranisches Billigauto für Europa Bilder

Copyright: auto.de

Die Riege der asiatischen Billigauto-Anbieter wächst. Auf dem Genfer Salon hat nun der iranische Fahrzeughersteller Ikco eine preisgünstige Mittelklasselimousine vorgestellt, die ab dem kommenden Jahr zunächst in der Schweiz auf den Markt kommen soll. Auch ein Start in Deutschland ist geplant.

Ikco Samand LX

Der Ikco Samand LX basiert auf dem alten Peugeot 405 und soll für rund 12 000 Euro angeboten werden. Im Iran ist das Modell bereits seit 2002 auf dem Markt; dort wird es von einem rund 100 PS starken Benziner angetrieben. Alternativ ist ein Erdgasantrieb zu haben. Das iranische Stufenheckmodell tritt in Deutschland vor allem gegen [foto id=“64748″ size=“small“ position=“right“]den chinesischen Hersteller Brilliance an, der seinen deutlich moderner wirkenden Mittelklässler für rund 20 000 Euro anbietet.

Das Unternehmen

Iran Khodro, kurz Ikco, ist nach eigenen Angaben der größte iranische Automobilhersteller und hält in seinem Heimatland einen Marktanteil von 65 Prozent. Das 1962 noch vor der Revolution gegründete Unternehmen ist mittlerweile im Staatsbesitz und produziert jährlich rund 500 000 Pkw und Nutzfahrzeugen, vor allem Lizenznachbauten von Peugeot– und Dacia-Pkw sowie Mercedes-Benz-Lkw.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Dezember 24, 2011 um 3:52 pm Uhr

Habe vor 6 jahren ein VW Passat gekauft.Jetzt verkauft und einen Superpreis bekommen,daß ich gleich wieder einen neuen Passat gekauft haben.Also da soll mir einer Billigautos anbieten wollen , no ! ich kann mir billige Autos nicht leisten

Gast auto.de

Juni 23, 2009 um 7:33 pm Uhr

Dumme Trendsetter-Gesellschaft, alle müssen ein Allerweltauto wie Golf, Audi usw. fahren. Hauptsache es ist ein deutshes Auto, obwohl Deutschland geschmacklose Autos im Sachen Design baut und dann noch mit viel PS zu hohen Preisen. Da kaufe ich mir lieber einen Dacia oder Lada. Auch der neue Ikco Samand spricht mich an, wer braucht schon elektrische Fensterheber, Navigationssystem,…. Leute, das Auto ist ein Gebrauchsgegenstand an dem man wohl Freude haben soll aber nicht zu einer aggressiven Maschine werden, wie es bei deutschen Autos der Fall ist.,
Also früher hatten wir auch wenig PS, der Mercedes W 123 200D mit 60PS reichte aus mit seinen 135 km/h. Wir sind das einzige Land auf der Welt ohne Tempolimit auf Autobahn, wir sollten auch endlich ein Limit einführen, denn nur so werden die Menschen wieder verantwortungsvoll.

Gast auto.de

März 9, 2009 um 7:27 am Uhr

Dumme Deutsche sag ich nur! Wenn man den Käufermarkt verallgemeinert, denn Deutscher bin ich auch, aber so dumm kaufen wie die meisten werde ich sicher nicht.

Rumheulen, wenn die Benzinpreise steigen und dennoch die größten Spritschlucker kaufen, hauptsache vorn ein VW und hinten ein Golf auf dem Auto. Und dazwischen die Benzinmotoren, die heute über dem Durchschnitt im Verbrauch liegen. Bei Dieselmotoren geben sie sich mühe, aber die Benziner werden sie bei den dummen Deutschen auch so los, da achtet niemand auf den Verbrauch – wie gesagt: hauptsache VW Golf!

An den hier angesprochenen Ikco würde mich viel eher die Staatliche Hand darüber vom Kauf abhalten.

Aber wenn man sich die Angebote für Leute mit ganz alten Autos und wenig Geld anschaut und die Abfrackprämie ins Spiel bringt, dann gibt es den Dacia Logan für unter 5.000€ im Grundzustand. Und Ausstattungsleer wie er ist, ist er doch alle mal besser als ein 17 Jahre alter AX, 105er, Polo, Clio oder was weiß ich, was al

Gast auto.de

März 9, 2009 um 7:26 am Uhr

Dumme Deutsche sag ich nur! Wenn man den Käufermarkt verallgemeinert, denn Deutscher bin ich auch, aber so dumm kaufen wie die meisten werde ich sicher nicht.

Rumheulen, wenn die Benzinpreise steigen und dennoch die größten Spritschlucker kaufen, hauptsache vorn ein VW und hinten ein Golf auf dem Auto. Und dazwischen die Benzinmotoren, die heute über dem Durchschnitt im Verbrauch liegen. Bei Dieselmotoren geben sie sich mühe, aber die Benziner werden sie bei den dummen Deutschen auch so los, da achtet niemand auf den Verbrauch – wie gesagt: hauptsache VW Golf!

An den hier angesprochenen Ikco würde mich viel eher die Staatliche Hand darüber vom Kauf abhalten.

Aber wenn man sich die Angebote für Leute mit ganz alten Autos und wenig Geld anschaut und die Abfrackprämie ins Spiel bringt, dann gibt es den Dacia Logan für unter 5.000€ im Grundzustand. Und Ausstattungsleer wie er ist, ist er doch alle mal besser als ein 17 Jahre alter AX, 105er, Polo, Clio oder was weiß ich, was al

Gast auto.de

März 9, 2009 um 12:15 am Uhr

Es gibt schon genug hässliche Autos. Wir brauchen nicht noch mehr Reisschüsseln… Es reicht, wenn Fiat, Renault, Dacia und co mit geschmacklosen Autos unsere Straßen verunstalten und dann soll noch dieser Ikco Samand mit Technologie aus dem Jahre Schnee kommen. Peugeot 405 war vor 10 Jahren wenn ich nicht irre. Somit ist die Abwrackprämie fürn Arsch wenn damit erst recht wieder Neuwagen auf technischen Stand von 1995 sind… WV und Audi rules!!!

Gast auto.de

März 7, 2009 um 9:29 pm Uhr

Dussel sind Leute die nur VW fahren.

Gast auto.de

März 6, 2009 um 10:44 pm Uhr

..warum so abwertend?? Die deutschen Hersteller haben doch schon lange die Bodenhaftung verloren. Technisch zwar topp aber kaum mehr bezahlbar. Hersteller wie Dacia haben gezeigt, dass auch bei uns eine (Markt-)Lücke für geräumige, technisch einfache und preiswerte Autos entstanden ist. Und: Billig muss nicht gleicht schlecht sein: Fahre seit 2001 einen Lada 2111 Kombi (91 PS, Neupreis rund 8000 euro) und hab damit jetzt 247.000 km runter. Demnächst wird er durch einen neuen Lada Priora ersetzt. War immer voll zufrieden und konnte mir mit dem gesparten Geld viele andere schöne Dinge leisten! Also her mit dem Samand… Konkurenz belebt das Geschäft!!

Gast auto.de

März 6, 2009 um 5:35 pm Uhr

Hoffentlich werden solche Karren nicht nach Europa importiert! Wenn aber doch, wird es genügend Dussel geben, die sich sowas kaufen, Hauptsache billig; Geiz ist geil! P.S.: wer billig kauft, kauft zweimal (mindestens).

Comments are closed.

zoom_photo