Isuzu

Isuzu D-Max 4WD: Gesellschaftsfähiger Offroad-König
Isuzu D-Max 4WD: Gesellschaftsfähiger Offroad-König Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

Nach Jahren der Abstinenz kommt Isuzu nun mit neuen Fahrzeugen auf den deutschen Markt. Erstes Modell ist der Pick-up Isuzu D-Max, der Offroad- und Lasttiereigenschaften mit Pkw-ähnlichem Innenraumkomfort verbindet.

Erhältlich ist er in drei Kabinenvarianten und Allradantrieb zu Preisen ab 22 490 Euro.

Single Cab, Space Cab, Double Cab

Es gibt den D-Max als Single Cab, als Space Cab sowie als Double Cab und mit zwei Motorisierungen: einem 2,5-Liter-Dieseltriebwerk mit 100 kW/136 PS sowie einem Drei-Liter-Dieselmotor mit 120 kW/163 PS Leistung. Für die Kraftübertragung sorgt ein Fünfgang-Schaltgetriebe, die starke Version ist auch mit einer Viergang-Automatik erhältlich. Zu Preisen ab 18 500 Euro ist zudem eine Version mit dem 2,5-Liter-Motor, zwei Sitzen und Heckantrieb erhältlich.

Interieur des Doppelkabiners…

Im gefahrenen Drei-Liter-Doppelkabiner mit Allradantrieb und geschlossener Laderaumabdeckung sowie Automatikgetriebe überzeugt der Pkw-ähnlich eingerichtete Innenraum. Lederausstattung, übersichtliche und leicht erreichbare Armaturen und Bedienelemente zählen zur Ausstattung; ein Multifunktionsdisplay, eine Klimaanlage sowie ein Tempomat sind ebenfalls mit an Bord. Blech ist im Innenraum wegen der Vollverkleidung von Türen, Dachhimmel Fußboden nicht zu sehen.

Beste Offroad-Eigenschaften

Aber vor allem die guten Offroad-Eigenschaften des Japaners dürften Förster, Jäger, Landwirte oder Camper und Angler erfreuen. Die robuste Karosserie mit doppelseitig galvanisierten Stahlblechen eignet sich auch für die härtesten Einsätze, Komplettrahmen mit großflächigen Seitenflächen sorgen für Steifigkeit, Sicherheit und Langlebigkeit. Viel Bodenfreiheit, der große Böschungswinkel und eine theoretische Seitenneigung von 49 Grad tun ihr Übriges. An der Vorderachse findet sich eine Doppelquerlenker-Radaufhängung mit Torsionsfeder, während es hinten eine elliptische Blattfederaufhängung gibt.

Leichtes Handling und kraftvoll…

Per Knopfdruck wird bis zu einer Geschwindigkeit von 100 km/h das Allradsystem zugeschaltet. Ist das Reduktionsgetriebe gefordert, heißt es, stehen bleiben und eine weitere Drehung am Rändelknopf vornehmen. Und schon geht es mit fast doppelter Energie an den Achsen und langsamerem Tempo voran. Beeindruckend ist die Kraft, mit der der Pick-up auch schwersten Boden schafft. Das Fahrzeug ist leicht zu fahren und meistert auch kritische Situationen. Die Bodenfreiheit von 25 Zentimetern reicht, und wenn der Korpus mal aufsitzt, können dem geschützten Unterboden hochstehende Baumwurzeln oder auch mal ein Stein kaum etwas anhaben. Die Böschungswinkel vorn und hinten sind gut. Der Rampenwinkel bekommt aufgrund des langen Radstandes nicht die beste Note, dafür ist dieser Radstand aber, zusammen mit dem Federwerk, ein Garant für angenehm komfortables Fahren.

Aggregate und Verbrauch

Die Verbräuche der Motoren sind relativ günstig. So braucht der 2,5-Liter-Motor laut Hersteller 8,1 Liter Diesel auf 100 Kilometern. Beim Drei-Liter-Triebwerk sind es 8,4 Liter. Im Test lag der Autobahnverbrauch bei 9,8 Litern und 10,5 Litern. Insgesamt ist der D-Max autobahntauglich, modern und üppig eingerichtet wie ein Pkw – im Gelände ist er aber nach wie vor ein echter Profi.

Technische Daten Isuzu D-Max Space Cab 4WD

Pick-up mit Doppelkabine, Länge/Breite/Höhe/Laderaumlänge: 4,91 Meter/1,80 Meter/1,73 Meter 1,38 Meter,

Gewicht 1 920 Kilogramm, Zuladung 1 030 Kilogramm, Anhängelast 3 000 Kilogramm;

2,5-Liter-Commonrail-Diesel mit 100 kW/136 PS Leistung,
max.
Drehmoment 280 Nm, null auf 100 km/h in 12,8 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 170 km/h, Verbrauch 8,1 Liter auf 100 Kilometern, CO2-Ausstoß 187 g/km,
Preis ab 22 490 Euro;

3,0-Liter-Commonrail-Diesel mit 120 kW/163 PS Leistung,
max. Drehmoment 360 Nm zwischen 1 600 und 3 300 U/min, null auf 100 km/h in 10,7 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 175 km/h, Verbrauch 8,4 Liter Diesel auf 100 km, CO2-Ausstoß 191 g/km;
Preis ab 26 990 Euro.

mid/ro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach S-Klasse.

Mercedes-Maybach S-Klasse Erlkönig

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

zoom_photo