Italienischer Hybrid-Roller für 3 000 Euro
Italienischer Hybrid-Roller für 3 000 Euro Bilder

Copyright: auto.de

Einen Hybridroller mit Elektromotor hat der italienische Mopedhersteller Aspes vorgestellt. Der bis zu 45 km/h schnelle Sirio verfügt über einen 50 ccm Viertakter-Otto-Motor und einen Elektromotor, die das Zweirad jeweils unabhängig voneinander antreiben können.

Insgesamt stehen drei Antriebsmodi zur Verfügung: im reinen Verbrennungsbetrieb lädt der Ottomotor die Lithium-Ionen-Akkus bei Bedarf auf. Beim Mix-Modus übernimmt zunächst der Elektromotor die Kraftübertragung, ab einer Geschwindigkeit von 25 km/h löst der Viertakter den Elektroantrieb ab. Im reinen Elektrobetrieb kommt der 90 Kilogramm schwere Roller auf eine Reichweite von 70 Kilometern. Die Batterien werden nicht nur während der Fahrt durch den Ottomotor geladen, sie können auch zu Hause an der Steckdose aufgeladen werden.

Bei dem Sirio handelt sich um den ersten Hybridroller, der in Italien schon von Jugendlichen im Alter von 14 Jahren gefahren werden kann. Das in den Vereinigten Staaten entwickelte und in China montierte Gefährt wird in Italien im September zu einem Ladenpreis von weniger als 3 000 Euro auf den Markt kommen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo