Kaum mehr Normal-Benzin verkauft
Kaum mehr Normal-Benzin verkauft Bilder

Copyright: auto.de

Normalbenzin ist aus den Tanks deutscher Autos nahezu verschwunden. Lediglich zwei Millionen Tonnen sind laut dem Mineralölkonzern Exxon Mobil 2008 bundesweit durch die Zapfsäulen geflossen, rund 63 Prozent weniger als im Vorjahr.

Grund sind die Angleichung des Preises an den von Super-Kraftstoff sowie der Verkaufsstopp für Normalbenzin an vielen Tankstellen. Der Absatz von Super-Kraftstoff in Deutschland ist 2008 um 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 17,9 Millionen Tonnen gestiegen. Einen Nachfragerückgang gab es hingegen beim Edel-Sprit Super Plus; 600 000 Tonnen bedeuten ein Minus von 3,8 Prozent. Der Dieselabsatz ist um 3,4 Prozent auf 30 Millionen Tonnen gestiegen. Der Kraftstoffbedarf insgesamt bewegte sich mit rund 50,5 Millionen Tonnen auf Vorjahresniveau.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 N-Line.

Hyundai i10 N-Line: Kleiner Sportler mit sanfter Seele

Der Ford Bronco gehört zu Amerika

Der Ford Bronco gehört zu Amerika

Nissan Navara N-Guard.

Offroader und Komfort-Pickup: Nissan Navara N-Guard

zoom_photo