Kfz-Kennzeichen – Kleine Nummernkunde
Kfz-Kennzeichen - Kleine Nummernkunde Bilder

Copyright: auto.de

Beim Saisonkennzeichen ist rechts die Gültigkeitsdauer vermerkt Bilder

Copyright: auto.de

Das H-Kennzeichen schmückt diesen DKW Bilder

Copyright: auto.de

Ohne Nummernschild darf kein Auto auf die Straße. Neben dem normalen Kennzeichen mit blauem EU-Feld und schwarzer Schrift gibt es aber noch eine ganze Reihe anderer Möglichkeiten der Zulassung. Eine Übersicht.

Saisonkennzeichen

Vor allem für Fahrer von Cabrios, Motorrädern, Reisemobilen und Youngtimern sind die sogenannten Saisonkennzeichen interessant, da die Fahrzeuge meist nur in den Sommermonaten bewegt werden. Sie gelten nur für einen bestimmten Zeitraum innerhalb des Jahres; die frei wählbare Geltungsdauer ist dabei durch zwei übereinander stehende Monatsziffern angegeben.

Vorteil: Ab- und Anmeldung erfolgen jedes Jahr automatisch, Gebühren und Behördengänge werden vermieden. Nachteil: Auch im sonnigsten und trockensten Winter muss das Auto oder Zweirad in der Garage bleiben.

Zwei Alternativen für Oldtimer-Fahrer

Oldtimer-Fahrer können gleich auf zwei Alternativen zum normalen Nummernschild zurückgreifen. Besonders begehrt ist das H-Kennzeichen, bei dem der Zulassungsnummer ein [foto id=”347610″ size=”small” position=”left”]”H” nachgestellt wird. Genutzt werden darf es nur von mindestens 30 Jahre alten Fahrzeugen, die sich weitgehend im Originalzustand befinden. Der Halter muss lediglich eine pauschale Kfz-Steuer (derzeit unter 200 Euro) zahlen, die sich nicht an Hubraum oder Schadstoffausstoß orientiert. Auch gibt es besonders günstige Versicherungstarife. Beides gilt auch für das vor allem bei Oldtimer-Sammlern verbreitete rote 07er-Kennzeichen. Es darf zwar nicht im Alltag genutzt werden, dafür aber etwa bei Touren zu Klassiker-Veranstaltungen oder bei Kontroll- und Einstellungsfahrten. In der Regel kann das Nummernschild zudem an mehreren Fahrzeugen angebracht werden. Laut TÜV Süd ist die Gültigkeit außerhalb Deutschlands aber nicht einheitlich geregelt. Wer ins Ausland fährt, sollte sich daher bei den nationalen Behörden erkundigen.

Kurzzeit-Kennzeichen

Rote 06er-Nummern werden heute nur noch an Autohändler und Werkstätten, etwa zu Probe- und Überführungsfahrten vergeben. Eine ähnliche Funktion erfüllen Kurzzeit-Kennzeichen, die an einem gelben oder roten Feld am rechten Rand sowie der Zahlenkombination 03 oder 04 zu erkennen sind. Sie gelten für maximal fünf Tage.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo