Lorenzo braucht noch vier Wochen: Volle Fitness zumindest erst in Barcelona
Lorenzo braucht noch vier Wochen: Volle Fitness zumindest erst in Barcelona Bilder

Copyright:

(adrivo.com) Die Knöchelverletzungen von Shanghai werden Jorge Lorenzo nach eigenen Angaben noch zumindest vier Wochen beschäftigen. Bei seiner Presserunde vor dem Rennwochenende in Le Mans kam der Spanier auf Anweisung der Ärzte auch noch im Rollstuhl an, da er beide Knöchel nach Bruch rechts und Bänderriss links, sowie Knochenabsplitterung ruhig halten muss. An diesem Wochenende werde er noch weit von seinem normalen Fitness-Level weg sein, betonte er.

"Die Ärzte haben gesagt, es würde zumindest bis Catalunya dauern, bevor ich voll fit bin. Beim nächsten Rennen in Mugello ist es sicher noch nicht soweit", erklärte der Spanier. Frisch verletzt hatte er es in Shanghai aber immerhin auf Rang vier geschafft, dennoch rechnet Lorenzo nicht damit, dass es am kommenden Wochenende leichter werden wird. "Ich hatte seit Shanghai jeden Tag Physiotherapie und Ultraschall-Behandlungen und mein Zustand wird etwas besser. Ich kann mich aber immer noch nur im Rollstuhl fortbewegen."

Als groß konnte er die bisherigen Verbesserungen seiner Verletzungen nicht bezeichnen, es sei aber zumindest etwas besser geworden. "Es wird ein schweres Wochenende, denn das ist eine physisch viel anspruchsvollere Strecke als Shanghai. In China konnte ich auf den Geraden etwas ausruhen, aber hier gibt es keine langen Geraden", erklärte Lorenzo. Er wollte einfach nur warten, was passiert, versprach aber, wieder sein Bestes zu geben. "Ich hoffe nur, nicht zu stürzen."

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi RS Q8.

Audi RS Q8 Erlkönig erspäht

Vorstellung Audi RS 6 Avant

Vorstellung Audi RS 6 Avant

Volkswagen T6.1: Fit wie am ersten Tag

Volkswagen T6.1: Fit wie am ersten Tag

zoom_photo