Mazda

Mazda nun auch mit Start-Stopp-System
Mazda nun auch mit Start-Stopp-System Bilder

Copyright:

Auch bei Mazda debütiert jetzt ein Start-Stopp-System. Das hauseigene „i-stop“ wird zunächst im neuen Mazda3 mit dem 2,0-Liter-DISI-Benziner sein. In der Kombination mit dem direkteinspritzenden Benzinmotor sinkt der Verbrauch um 14 Prozent auf 6,8 Liter pro 100 km.

Der Mazda3 mit I-Stop wird mit den beiden höherwertigen Ausstattungslinien High-Line und Sports-Line mit einem manuellen Sechs-Gang-Getriebe ab 22 600 Euro angeboten. Die Markteinführung der neuen Motorvariante findet im August statt.

Weltweit einzigartig…

I-Stop ist weltweit das einzige Start-Stopp-System, das für den schnellen und Kraftstoff sparenden Neustart des Motors Verbrennungsenergie nutzt. Zu diesem Zweck werden Kolben und Kurbelwellenstellung sowie Benzindirekteinspritzung und Zündung präzise aufeinander abgestimmt. Unterstützt wird der Startvorgang in der allerersten Phase von einem elektrischen Anlassermotor.

Das Zusammenwirken von Gemischentzündung im Brennraum und elektrischem Drehimpuls auf die Kurbelwelle startet den Motor besonders weich und mit nur 0,35 Sekunden doppelt so schnell wie bisher bekannte Systeme.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Volkswagen T-Roc R.

Bitte mehr: Fahrvorstellung Volkswagen T-Roc R

Skoda Euro Trek 2019.

Mit dem Skoda Karoq in der Mitte von Nirgendwo

zoom_photo