Mazda

Mazda RX-8 mit vierzig internationalen Rekorden

Die Rennsportdachorganisation FIA hat die Rekordfahrten jetzt bestätigt.
Mazda RX-8. Foto: Auto-Reporter/Mazda
Die beiden 170 kW/231 PS starken Mazda RX-8 gingen in den FIA-Kategorien A (Spezialfahrzeuge) und B (Produktionsfahrzeuge) auf dem 12,3 Kilometer langen Ovalkurs des Testzentrums im niedersächsischen Papenburg an den Start. Mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von 215,934 und 212,835 km/h legten die beiden Sportwagen in den vierundzwanzig Stunden über 5000 Kilometer zurück. Auch unter diesen extremen Bedingungen erwies sich der Kreiskolbenmotor des Mazda RX-8 als standfest und zuverlässig.
Mit dem Rekord haben beide Mazda RX-8 die Ergebnisse des 24-Stunden-Rennens von Le Mans aus dem Jahre 1991 eingestellt. Der Mazda 787 B, das damalige Siegerauto mit einem 515 kW/700 PS starken Wankel-Rennmotor, schaffte über 24 Stunden genau 4923,2 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 205,133 km/h. In Papenburg waren beide RX-8 deutlich schneller. (ar/sb)
28. September 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo