Mercedes-Benz

Mercedes CLK nach Modellpflege ab Juni bei den Händlern

Wichtigste Neuerung sind drei neue V6-Motoren, aber auch an der Optik haben die Stuttgarter gefeilt. Der Einstieg beginnt bei 37 468 Euro für den CLK 200 Kompressor mit 120 kW/163 PS, das Cabrio kostet mindestens 43 152 Euro.
Mercedes-Benz CLK Cabrio und Coupé. Foto: Auto-Reporter/Mercedes-Benz
Kleinster Diesel ist der CLK 220 CDI, der 110 kW/150 PS leistet und das Konto mit mindestens 39 614 Euro belastet. Neu sind gleich drei Sechszylinder-Aggregate, die allerdings bereits aus anderen Baureihen bekannt sind. Der CLK 320 CDI mit 165 kW/224 PS ab 42 804 Euro und die beiden Benziner CLK 280 mit 170 kW/231 PS (41 064 Euro) sowie der CLK 350 mit 200 kW/272 PS für 47 618 Euro. Als Coupé kosten sie mindestens 42 804 Euro, 41 064 Euro und 47 618 Euro. Top-Modelle sind der CLK 500 für 58 696 Euro als Coupé und 64 380 Euro als Cabrio, und der CLK 55 AMG für 79 692 Euro als Coupé und 85 376 Euro als Cabrio.
Die optischen Neuerungen bestehen in einem neuen Stoßfänger mit größeren Lufteinlässen und modifizierten Lamellen sowie neuen Leichtmetallrädern. Das Interieur erhielt in den verschiedenen Ausstattungslinien neue Stoffe und Holzfurniere. Zwei neue Sportpakete – eines von Mercedes und eines von AMG – sollen sportliche Fahrer ansprechen. Die Preise schwanken zwischen 1393 und 1624 Euro für das Mercedes-Sportpaket unter anderem mit Sportsitzen und 18-Zöll-Rädern, das AMK-Paket kostet zwischen 4756 und 5220 Euro und bietet zusätzlich eine neue Frontschürze, Nachschalldämpfer mit verchromten Doppelrohr und 18-Zöllern. (ar/sb)
22. April 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Porsche Vision Gran Turismo

Nur für die virtuelle Rennwelt: Porsche Vision Gran Turismo

zoom_photo