Ford

Mobil und integriert: Neues Navi-System bei Ford
Mobil und integriert: Neues Navi-System bei Ford Bilder

Copyright: auto.de

Bei Navigationssystemen für den Pkw konkurrieren zurzeit portable und fest eingebaute Pfadfinder um die Gunst der Kunden. Ford bietet mit seiner Mobilfunk Navigation nun einen neuartigen Ansatz, der die Vorteile beider Systeme vereinen soll.

Dabei werden Kartenmaterial und Rechensoftware auf dem Handy des Fahrers untergebracht, das per Funk mit der Bordelektronik des Autos Verbindung aufnimmt. Die Routenanzeige wird in Form von Richtungspfeilen auf einem Bildschirm in der Mittelkonsole dargestellt, die gesprochenen Anweisungen werden über die Innenraum-Lautsprecher übertragen. Das Handy kann währenddessen an einem beliebigen Platz im Fahrzeug aufbewahrt werden. Kabelgewirr und Telefon-Halterungen am Armaturenbrett sind nicht mehr nötig, die Lautstärke der Ansagen stimmt sich automatisch mit dem Autoradio ab.

Außerdem kann das Handy auch außerhalb des Fahrzeugs als Navi genutzt werden. Voraussetzung ist neben einem geeigneten Smartphone-Handy der Kauf einer speziellen Software für insgesamt 185 Euro sowie die in der Regel aufpreispflichtige Ausstattung des Autos mit dem Ford-eigenen „Sound & Connect“-Paket. Dieses umfasst zusätzlich etwa eine Mobiltelefon-Vorbereitung, einen iPod-Anschluss und die Sprachsteuerung des Audio-Systems. Erhältlich ist die Handy-Navigation ab sofort für die Modelle Mondeo, S-Max und Galaxy, ab März kommen Focus, C-Max und Fiesta hinzu.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

zoom_photo