Munchi’s vor Rallye Japan: Aufregendes Saisonende
Munchi's vor Rallye Japan: Aufregendes Saisonende Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Munchi´s Ford geht in eine wichtige Rallye. Das argentinische Ford Team liegt momentan einen Punkt vor Suzuki in der Konstrukteurswertung. Doch gemäß der eigenen Saisonplanung mit zehn Rallyes wird Munchi´s die Saison mit der Rallye Japan beenden, wohingegen Suzuki auch das Finale in Wales bestreiten wird. Damit muss Munchi´s in Japan quasi punkten und den eigenen Vorsprung ausbauen, um seine Position abzusichern. Die Chancen dafür stehen allerdings nicht schlecht, so haben beide Piloten gute Erinnerungen an die Rallye Japan.

Federico Villagra feierte hier im letzten Jahr mit Platz sieben die einzigen Punkte des Jahres. Nach der Rallye Spanien war er zudem erneut in der argentinischen Rallye Weltmeisterschaft unterwegs: "Es sollte eine interessante Rallye werden. Ich bevorzuge viele kleine Etappen gegenüber wenigen langen. Es ist für jeden eine neue Rallye, was die Dinge näher zusammenrücken lassen sollte. Ich mag es nach Japan zu kommen, es ist eine andere Kultur und es gibt viele interessante Dinge zu entdecken. Außerdem sind die Fans ganz verrückt auf die Rallye. Seit Spanien war ich in Argentinien wieder auf Schotter unterwegs, also sollte mein Gefühl vom Start weg gut sein. Im letzten Jahr feierte ich in Japan ein sehr gutes Resultat und wir werden auch in diesem Jahr hart angreifen, um Punkte für uns und das Team zu erzielen."

Henning Solberg konnte bei der Rallye Japan 2007 hingegen seinen bislang letzten Podestplatz erringen. Vor der diesjährigen Rallye erinnerte er noch einmal an die Rallye Neuseeland, bei der er vor gut einem Monat am ersten Tag zunächst weit zurückgefallen war, bevor er an den anschließenden Tagen eine tolle Aufholjagd zeigte: "Ich war im letzten Jahr in Japan auf dem Podest und ich würde das in diesem Jahr gerne wiederholen. Ich mochte die Art der Etappen in Obihiro und hoffe, dass sie in Sapporo ähnlich sein werden. Das letzte Mal, als ich i auf Schotter n Neuseeland unterwegs war, gewann ich sieben Etappen… das waren mehr als Sébastien [Loeb], der die Rallye gewann. Ich hoffe, dass das Setup hier in Japan genauso gut funktioniert. Japan ist ein toller Platz für eine Rallye, besonders mit den vielen Fans. Ich werde mein Bestes geben, um einige Punkte zu erzielen, da ich in der Farherwertung noch eine Position gutmachen kann und auch Munchi´s vor Suzuki bleiben möchte."

Obwohl Munchi´s zuletzt in Spanien relativ weit von den Punkten entfernt war, stehen die Chancen in Japan gut. Beide Piloten sind hochmotiviert und waren in der Vergangenheit schon in Japan erfolgreich. Zudem sollten die Rückkehr auf Schotter und die schwer vorhersehbaren Bedingungen Munchi´s entgegenkommen. Gerade bei Suzukis Heimrallye wird es sicher nicht einfach, Boden gutzumachen; doch mit einer fehlerfreien Rallye scheinen die Chancen auf jedem Fall gegeben.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

zoom_photo