Mercedes-Benz

Neue Dieselmotoren-Generation für Mercedes-Benz Sprinter
Neue Dieselmotoren-Generation für Mercedes-Benz Sprinter Bilder

Copyright: auto.de

Neue Dieselmotoren-Generation für Mercedes-Benz Sprinter Bilder

Copyright: auto.de

Neue Dieselmotoren-Generation für Mercedes-Benz Sprinter Bilder

Copyright: auto.de

Neue Dieselmotoren-Generation für Mercedes-Benz Sprinter Bilder

Copyright: auto.de

Neue Dieselmotoren-Generation für Mercedes-Benz Sprinter Bilder

Copyright: auto.de

Neue Dieselmotoren-Generation für Mercedes-Benz Sprinter Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes- Benz hat das Motorenangebot für den Sprinter um eine neue Dieselaggregat-Generation erweitert. Kernstück der Weiterentwicklung sind die komplett neuen Vierzylinder- Dieselmotoren sowie der tiefgreifend überarbeitete V-Sechszylinder. Im Mittelpunkt der Entwicklung standen dabei größtmögliche Umweltschonung durch Erfüllung der Abgasstufe Euro 5 bzw. optional sogar EEV, nochmals gesteigerte Wirtschaftlichkeit durch einen abgesenkten Verbrauch, eine enorme Performance mit hoher Leistungs- und Durchzugskraft sowie spontanem Ansprechen und gesteigerter Laufkultur.

Der Vierzylinder-Dieselmotor OM 651 ist eine Neukonstruktion mit 2,15 Liter Hubraum. Das Triebwerk ist mit 83 mm Bohrung und 99 mm Hub langhubig konstruiert. Dies führt zu einem Plus an Drehmoment und damit zu hoher Durchzugskraft und Leistungsstärke. Zwei oben liegende Nockenwellen betätigen insgesamt 16 Ein- und Auslassventile. Der Antrieb der Nockenwelle erfolgt über eine Kombination aus Zahnrädern und einer kurzen Duplexkette. Wie bisher übernimmt ein Common-Rail-System die Einspritzung des Kraftstoffs.

Die Entwicklungsingenieure haben die Nebenaggregate mit Blick auf den Kraftstoffverbrauch neu konzipiert. So handelt es sich sowohl bei der Ölpumpe als auch bei der Kühlwasserpumpe und der Lichtmaschine um bedarfsgeregelte Aggregate.

Der V6 OM 642 mit drei Liter Hubraum gehört mit seiner brillanten Technik zu den Glanzstücken des Motorenbaus von Mercedes-Benz. In der neuesten Ausführung erreicht der Motor bei leicht erhöhter Leistung und einem deutlich erhöhten Drehmoment die Abgasstufe Euro 5.

Dank des hohen Wirkungsgrads und der Effizienz der Motoren erreicht der Sprinter sowohl Euro 5 als auch EEV allein mit Abgasrückführung. [foto id=“70414″ size=“small“ position=“right“]Die Triebwerke kommen zunächst bei allen Ausführungen des Sprinters mit Lkw- Zulassung in Märkten zum Einsatz, die ab Herbst oberhalb von 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht Euro 5 einführen. Die Einführung in den Modellen mit Pkw- Zulassung folgt.

Das ebenfalls neue Sechsgang-Schaltgetriebe ECO Gear leistet einen wesentlichen Beitrag zum verringerten Kraftstoffverbrauch und zu noch besserer Fahrbarkeit und Dynamik des Sprinters.

Beim Sprinter erkennt die ESP-Anhängerstabilisierung Pendelschwingungen um die Hochachse und leitet mit Bremseingriffen Gegenmaßnahmen ein. Serienmäßig für alle Sprinter ist ein adaptives Bremslicht. Wählt der Käufer die Option „Rückspiegel beheizbar und elektrisch verstellbar“, wird nun ebenfalls das Weitwinkelglas beheizt.

Den hohen Komfort des Mercedes-Benz Sprinter erweitern neu gepolsterte Vordersitze mit verbesserter Luftdurchlässigkeit. Für mobile elektronische Geräte wie Navigationssysteme oder MP3-Player findet sich jetzt auf Wunsch eine Vorrüstung als universelle Schnittstelle. Ähnliche Zwecke erfüllt die neue unvernetzte Freisprecheinrichtung für Bluetooth-Telefonie.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo