Neue Kfz-Steuer verbilligt für viele Modelle jährliche Abgaben

Neue Kfz-Steuer verbilligt für viele Modelle jährliche Abgaben Bilder

Copyright: auto.de

Am 1. Juli tritt die geänderte Kfz-Steuer für Neuwagen in Kraft. Für viele Fahrzeuge werden ab dann die jährlichen Steuerabgaben günstiger, wie ein Vergleich der „Autozeitung“ von den beliebtesten Pkw in Deutschland zeigt.

Mehr als 100 Euro im Jahr sinkt die Steuer beispielsweise bei dem VW Golf 2.0 TDI. Statt wie bislang 309 Euro werden für den Wolfsburger Kompaktklässler künftig nur noch 206 Euro pro Jahr fällig. Die gleichen Einsparungen gelten für den BMW 320d, für einen BMW 118d sinkt die Abgabe von 309 Euro sogar auf 190 Euro pro Jahr. Mehr bezahlt werden muss hingegen für einen VW Touran 1.4 TSI, der bei Neuanmeldung im Juli 120 Euro statt 95 Euro im Jahr kostet. Für einen Mercedes C 200 K steigen die Abgaben von 122 Euro auf 156 Euro. Besonders viele Steuervorteile ergeben sich durch die neue Regelung für die abgasarmen Erdgasfahrzeuge. So werden für den neuen VW Passat 1.4 TSI EcoFuel mit 150 PS nur 28 Euro im Jahr fällig. Für das Diesel-Pendant sind es 266 Euro. Der Opel Zafira 1.6 CNG Turbo mit ebenfalls 150 PS kostet nur 80 Euro im Jahr.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

zoom_photo