Peugeot

Neue Motoren für dezent überarbeitetet Peugeot 307

Die wichtigste Neuerung besteht in der Einführung eines neuen 2,0-Liter-16V-Benzinmotors, der 103 kW/140 PS leistet und die Abgasnorm Euro 4 erfüllt. Das neue Aggregat ist für alle Karosserievarianten erhältlich und löst den bisherigen 2,0-Liter-16V-Benziner mit 100 kW/136 PS und soll mehr Leistung bei geringerem Verbrauch garantieren. Ebenfalls neu ist ein 1,6-Liter-16V-Ottomotor mit 80 kW/109 PS.

Peugeot 307 Modellpalette. Foto: Auto-Reporter/Peugeot
Im Rahmen der Modellpflege wird gleichzeitig der 2,0-Liter-HDi mit 66 kW/90 PS aus dem Programm genommen. Damit erfüllen alle für den Peugeot 307 lieferbaren Dieselmotorisierungen Euro 4 und sind serienmäßig mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP ausgestattet.

Weiterhin neu sind eine Einschaltautomatik für den Heckscheibenwischer beim Einlegen des Rückwärtsganges, die optionale hintere Einparkhilfe verfügt neben einer akustischen auch über eine optische Anzeige im Display. Bei Fahrzeugen mit einer Klimaautomatik ist jetzt eine Zwei-Zonen-Temperaturregelung Serie. Die Audioanlage wurde ebenfalls durch ein neues System ersetzt, das in den höheren Ausstattungslinie zur Serienausstattung gehört. (ar/sb)

8. April 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Kia Niro Plug-in-Hybrid.

Vorstellung Kias Elektroautoflotte: Weiter stromaufwärts

Mitsubishi ASX.

Mitsubishi ASX: Umfassende Verjüngungskur

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

zoom_photo