Opel

Neuer Opel Astra hat auf der IAA Premiere
Neuer Opel Astra hat auf der IAA Premiere Bilder

Copyright: auto.de

Corsa: Neuer Opel Astra hat auf der IAA Premiere Bilder

Copyright: auto.de

Corsa: Neuer Opel Astra hat auf der IAA Premiere Bilder

Copyright: auto.de

Corsa: Neuer Opel Astra hat auf der IAA Premiere Bilder

Copyright: auto.de

Corsa: Neuer Opel Astra hat auf der IAA Premiere Bilder

Copyright: auto.de

Corsa: Neuer Opel Astra hat auf der IAA Premiere Bilder

Copyright: auto.de

Corsa: Neuer Opel Astra hat auf der IAA Premiere Bilder

Copyright: auto.de

Opel - Corsa - Bild(4) Bilder

Copyright: auto.de

Opel - Corsa - Bild(3) Bilder

Copyright: auto.de

Opel - Corsa - Bild(2) Bilder

Copyright: auto.de

Opel - Corsa - Bild Bilder

Copyright: auto.de

Opel wird auf der IAA in Frankfurt den neuen Opel Astra präsentieren. Vorgestellt wird am 17. September 2009 zunächst der Fünftürer. Längerer Radstand, deutlich breitere Spur und ein komplett neues Fahrwerk sollen dem Kompaktmodell aus Rüsselsheim mehr Fahrspaß und mehr Komfort bescheren. Außerdem werden Sicherheitsfeatures aus dem Insignia übernommen.

Raumzuwachs

Der Opel Astra der nächsten Generation ist rund 4,42 Meter lang. Der um 7,1 Zentimeter längere Radstand sorgt für mehr Platz im Innenraum. Designkennzeichen der im Windkanal optimierten Karosserie sind die lang ansteigende Windschutzscheibe, der optisch weit vorgezogene Fahrgastraum sowie die zum Heck hin abfallende Dachlinie, die dem traditionellen Schrägheck zusätzliche visuelle Spannung verleiht. Der Astra greift dabei die Pfeil- und Sichelformen des Insignia auf.

Flex-Ride-System

Vom Mittelklasse-Modell übernimmt der Kompaktwagen auch das Opel Flex-Ride-System. Es bietet drei [foto id=“71196″ size=“small“ position=“right“]spezifische Fahrwerksabstimmungen (Standard, Sport und Tour) und stelklt im Fahrzeugsegment des Astra eine Besonderheit dar. Zu den weiteren technologischen Innovationen, die erstmals mit dem Opel Insignia präsentiert wurden und die nun auch in die Kompaktklasse eingeführt werden, gehören eine neue Generation des Bi-Xenon Lichtsystems AFL+ (Advanced Forward Lighting), das die Lichteinstellung an Fahr- und Straßensituationen anpasst, sowie das Opel Eye-Frontkamerasystem, das Verkehrsschilder erkennt und warnt, wenn das Auto versehentlich die Fahrspur verlässt. Übernommen werden auch die ergonomischen Vordersitze, die den Rücken optimal unterstützen und die Sicherheit erhöhen. Sie tragen als einzige Sitze in der Kompaktklasse das Gütesiegel der „Aktion Gesunder Rücken“ (AGR).

Weiter auf Seite 2: Video – Der neue Opel Astra; Selbstzünder; Benziner

{PAGE}

Video: Der neue Opel Astra

{VIDEO}

Selbstzünder

Das Motorenprogramm besteht zum Start zunächst aus acht Aggregaten, die alle die Euro 5-Norm erfüllen. Sie sind bis auf die Benzin-und Diesel-Einstiegsmotorisierung mit Sechsgang-Getriebe ausgestattet. Das CDTI-Turbodiesel-Programm umfasst vier Common-Rail-Motoren mit Mehrfacheinspritzung und Dieselpartikelfilter. Die Hubräume reichen 1,3 bis 2,0 Liter, die Leistung von 70kW/95 PS bis 118 kW/160 PS. [foto id=“71197″ size=“small“ position=“right“]Auch eine Ecoflex-Version mit besonders niedrigem Verbrauch und CO2-Emissionen wird angeboten.

Benziner

Die vier Benziner mit 1,4 beziehungsweise 1,6 Litern haben ein Leistungsspektrum von 74 kW/100 PS bis 132 kW/180 PS. Ein neuer, 1,4 Liter 103 kW/ 140 PS Turbomotor ersetzt den derzeitigen 1,8-Liter-Saugmotor. Er bietet ein 14 Prozent höheres Drehmoment, verbunden mit gleichzeitig reduziertem Kraftstoffverbrauch.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Mai 26, 2009 um 4:53 pm Uhr

Auto-Fan schrieb am 25.5.2009, 9:19 Uhr zu den Preisen der Asiaten:
"Die bieten nämlich auch gute Qualität, gutes Design, aber bezahlbar."
Schön und gut, aber sollten wir unseren Autobauern auch die Löhne der Asiaten zahlen? Glaube nicht, dass da noch einer an die Taktstrasse ginge.
Davon abgesehen, ein superschönes Auto. Wie immer warte ich auf den 5-türer und komme mir keiner zuvor den zu kaufen!!!

Gast auto.de

Mai 25, 2009 um 10:25 pm Uhr

Opel hat sich in den letzten jahren weit entwickelt. können stolz auf sich sein!
Tolles Auto! die LED´s find ich super geil aber Audi haben die zuerst rausgebracht und jetzt meinen viele es nachzumachen….aber bei Audi sind sie einfach am besten!!! trotzdem schönes Auto weiter so Opel

Gast auto.de

Mai 25, 2009 um 9:43 pm Uhr

Liebe Leser,
dies ist unser System bei allem: größer, schneller, weiter, billiger oder auch ganz einfach: die Globalisierung. Von unten her werden die Autos auch größer und irgendwann gibts dann ganz unten ein neues Modell, natürlich unter Öko-Label. Alle Fachmagazine fördern diesen Trend aber mit ihren Testkriterien, und das Image ist maßgeblich für die Verkäufe!

Gast auto.de

Mai 25, 2009 um 4:43 pm Uhr

Meine bisherigen 4 Wagen: Kadett D, Kadett E, Astra 1. Genaration, Astra 2. Generation. Eigentlich logisch: nächster Wagen: Opel Astra. Zu dumm nur, das die Fahrzeuge immer größer werden. Ich persönlich benötige keinen Wagen, der 4,42 Meter lang ist.. Dementsprechend kann ich es ausschliessen, das das mein nächster Wagen wird. Aber wenn mir Opel einen Kompaktwagen mit 3,90-4,10 Meter Länge anbieten kann, dann ja. Ich befüchte nur, das zukünftige Corsa für mich auch zu lang sein werden. Kein Problem. Wenn die Firma Opel mich nicht mehr als Kunden haben will (wie auch VW und alle anderen deutschen Automobil-Hersteller), dann muß man sich in Zukunft zwangsweise einen Ausländer kaufen. Das hier ist nicht die richtige Richtung.

Gast auto.de

Mai 25, 2009 um 9:19 am Uhr

Opel ist auf einem guten Weg, gute Technologie auch in deas Kompakt-Segment einzuarbeiten. Wenn Sie es jetzt noch schaffen das ganze auch zu bezahlbaren Preisen anzubieten, dann würden auch weniger Leute Asiaten fahren. Die bieten nämlich auch gute Qualität, gutes Design, aber bezahlbar.

Gast auto.de

Mai 25, 2009 um 6:40 am Uhr

Sieht ganz gut aus, kommt für mich nicht in Frage benötige einen Caravan. Wenn meine Kinder im Alter sind wo sie ein eigenes Auto fahren dann wäre das schon was. Aber bis dahin habt Ihr wieder was Neues entwickelt.
Macht weiter so…

Gast auto.de

Mai 24, 2009 um 8:14 pm Uhr

was mich an den neuen Opels corsa Astra stört ist,dass sie alle eine zuhohe Lade-
kante haben. Warum ist das so?

Gast auto.de

Mai 24, 2009 um 6:53 pm Uhr

warum wird nicht an die rund umsicht gedacht, , man sieht aus den neuen autos immer weniger, es gibt immer mehr verkehrs beruhigte strassen und spielende kinder , und da wärs doch sehr wichtig die zu sehn , aber bei den herstellern ist nurs das design wichtig und wundern sich daß die autos fast niemand mag, ihre seltsamen design autos . bischen an die menschen denken die damit fahren würde den designer gut tun ,

Gast auto.de

Mai 24, 2009 um 5:34 pm Uhr

Warum müssen fast alle PKW jetzt ähnlich aussehen? Nur Honda hat bis jetzt gewagt von den Abguckdesign abzuweichen.
Macht doch mal was neues!!!
Ich hatte Opel Kadett und Astra und jetzt noch den Corsavorgänger, aber seit der neue Astra raus ist vor ca. 3 Jahren gefällt mir das Design nicht mehr. Sehen doch alle ähnlich aus, Ford Fiesta, Seat, Astra, Hundai usw.

Gast auto.de

Mai 24, 2009 um 5:00 pm Uhr

Schönes Auto!
Aber warum müssen die neuen Modelle immer größer werden.
Der Kadett E hatte 4 Meter und verdiente noch die Bezeichnung Kompaktwagen.
4, 42 Meter ist für einen Kompakten doch zu viel.

Comments are closed.

zoom_photo