Nissan

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt
Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Qashqai+2: Variables Familien-Gefährt Bilder

Copyright: auto.de

Ein vielseitiges Familienfahrzeug ist der neue Crossover Nissan Qashqai+2. Das Modell hat fünf plus zwei Notsitze und steht zu Preisen ab 23 500 Euro beim Händler. Es verbindet einen Offroad-Look mit den Fahreigenschaften eines Kompaktwagens.

Gegenüber dem fünfsitzigen Qashqai fällt der Qashqai+2 in seinen Dimensionen deutlich größer aus. Der Radstand hat sich beispielsweise um 13,5 Zentimeter auf 2,77 Meter vergrößert.

Interieur

Im Innenraum hat sich ebenfalls einiges getan: Den Dachhimmel ziert serienmäßig ein Panoramadach. Es reicht von den komfortablen Vordersitzen über die Fondbank bis zum Kofferraum, wo sich eine dritte Sitzreihe schnell ausklappen lässt. Sie soll für weitere zwei [foto id=“53770″ size=“small“ position=“left“]Personen bis 1,60 Meter Körpergröße Platz bieten, einigermaßen bequem können allerdings nur Kinder bis zu einer Größe von 1,40 Meter sitzen – dabei müssen sie allerdings auf eine weiche Federung und Beinfreiheit verzichten.

Der Einstieg erfolgt durch Umklappen der dreifach teilbaren Sitzbank in Reihe zwei, das dabei störende Kofferraum-Abdeckrollo wird in einem eigens dafür vorgesehenen Fach im Heck verstaut.

Langes und Großes

Für leichte Transporte und Großeinkäufe ist das Fahrzeug wie geschaffen: Mit dem Versenken der dritten Sitzreihe stehen 550 Liter Fassungsvermögen an Kofferraum zur Verfügung, das durch Umklappen der zweiten Reihe auf bis zu 1 520 Liter erweitert werden kann. Regale oder andere [foto id=“53771″ size=“small“ position=“right“]sperrige Güter können dadurch einfach transportiert werden. Und auch das Urlaubsgepäck von fünf Personen lässt sich im Qashqai unterbringen. Eine große Laderraumöffnung und eine um 13 Millimeter niedrigere Ladekante als bei der Normalversion erleichtern zudem das Be- und Entladen.

Ebenfalls als vorteilhaft erweist sich die hoch öffnende Heckklappe, die größere Personen nicht beim Einladen behindert.

Weiter auf Seite 2: Aggregat; Sicherheit; Fazit, techn. Daten & Preis

{PAGE}

[foto id=“55013″ size=“full“]

Aggregat

Den Antrieb besorgen wahlweise ein 2-Liter- Otto-Motor oder ein 2-Liter-Turbodiesel. Der Benziner leistet 104 kW/141 PS. Den Kraftstoffverbrauch gibt der Hersteller mit rund 8,4 Liter Super auf 100 Kilometern an, in der Praxis pendelt er sich wohl eher bei zehn Litern Super pro 100 Kilometer ein. Als Alternative steht der Selbstzünder mit 110 kW/150 PS Leistung zur Verfügung. Der Verbrauch soll bei 6,7 Liter Diesel je 100 Kilometer liegen.

Sicherheitausstattung[foto id=“55014″ size=“small“ position=“right“]

Für die Sicherheit sorgen Airbags für Fahrer und Beifahrer sowie Kopf und Seiten. Der Nachwuchs kann im Fond mit Isofix-Kindersitze gesichert werden. Der elektronische Schleuderschutz ESP ist ebenfalls serienmäßig an Bord.

Fazit

Der Qashqai+2 ist ein vielseitiges Fahrzeug, das sich für nahezu alle Lebenslagen eignet. Sowohl bei Fahrten abseits befestigter Straßen als auch im alltäglichen Stadt- und Autobahnverkehr weiß er zu gefallen. Auch wer es lieber etwas sportlicher mag, kommt bei dem Crossover durch ein recht straff abgestimmtes Fahrwerk auf seine Kosten. Dennoch ist nicht zu vergessen: Wie bereits der Name verrät, bleibt der Qashqai ein fünfsitziges Modell mit zwei zusätzlichen Notsitzen.

Technische Daten Nissan Qashqai +2

Crossover-Modell mit fünf Türen und sieben Sitzen,

Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,53 Meter/1,78 Meter/1,64 Meter/2,77 Meter,
Kofferraumvolumen: 130 bis 1 520 Liter;

Motoren:
Reihenvierzylinder-Benzinmotor,
2,0 Litern Hubraum,
Leistung: 104 kW/141 PS,
Drehmoment: 196 Nm bei 4 800 U/min,

Fronttriebler mit Sechsgangschaltgetriebe,
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h,
Verbrauch: 8,4 l/100 km Super,
CO2-Ausstoß: 197 g/km,

Allrader mit CVT-Getriebe,
Höchstgeschwindigkeit: 188 km/h,
Verbrauch 8,6 l/100 km Super,
CO2: 205 g/km;

Reihenvierzylinder-Dieselmotor mit Turbolader,
2,0-Liter-Hubraum,
Leistung: 110 kW/150 PS Leistung,
Drehmoment: 320 Nm  ab 2 000 U/min,

Fronttriebler mit Sechsgangschaltgetriebe,
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h,
Verbrauch: 6,7 l/100 km Diesel,
CO2: 177 g/km,

Allrader mit Sechsstufenautomatik,
Höchstgeschwindigkeit: 189 km/h,
Verbrauch: 7,0 l/100 km Diesel,
CO2: 188 g/km;

Preis: ab 23 490 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo