Opel Motorwagen 10/18 PS und Opel Kapitän in neuem Glanz

Opel Motorwagen 10/18 PS und Opel Kapitän in neuem Glanz Bilder

Copyright: auto.de

Opel Motorwagen 10/18 PS und Opel Kapitän in neuem Glanz Bilder

Copyright: auto.de

Opel Motorwagen 10/18 PS und Opel Kapitän in neuem Glanz Bilder

Copyright: auto.de

Opel Motorwagen 10/18 PS und Opel Kapitän in neuem Glanz Bilder

Copyright: auto.de

Beim Oldtimer Grand Prix vom Freitag, 8. August bis
Sonntag, 10. August 2008, werden sie ihre Premiere als überarbeitete
Oldtimer.: ein Opel Motorwagen aus dem Jahre 1908 und ein Opel Kapitän
aus dem Jahre 1958.

Beide Oldtimer sind restauriert und neu lackiert.
Drei starke Partner haben es ermöglicht: Am Sonnabend, 6. September
2008, werden die beiden Fahrzeuge erneut einen großen Auftritt erleben.
An diesem Tag präsentiert BASF Coatings bei einem Tag der offenen Tür
gemeinsam mit Opel Classics und der BASF SE.

Mit
Bedacht wurden die beiden vierrädrigen Oldies ausgewählt, denn ihre
Baujahre stehen für Jubiläen, die die Lackmarke Glasurit der BASF
Coatings 2008 feiert. So wie die Fahrzeuge in diesem Jahr 100
beziehungsweise 50 Jahre alt werden, so feiert auch die Marke Glasurit
gleich drei Ehrentage. 1888 wurde das Handelsgeschäft mit Lacken und
Farben Max Winkelmann [foto id=“34856″ size=“small“ position=“right“]gegründet. 1898 fasst Max Winkelmann dann den
Entschluss, alle Erzeugnisse unter die Bezeichnung „Glasurit“ auf den
Markt zu bringen. Das Unternehmen wurde 1908 schließlich in eine
Aktiengesellschaft umgewandelt.

Lackiert wurden die beiden
Fahrzeuge in der Lackiererei des Glasurit-Kunden Georg Büttner in
Darmstadt. Beide Oldtimer kamen in Einzelteile zerlegt an und mussten
nach und nach sorgfältig beschichtet werden. Die Arbeiten zogen sich
über mehrere Wochen hin.
Der Opel Kapitän wurde in seinen
verschiedenen Versionen von 1938 bis 1970 produziert und bildete
zusammen mit dem Opel Admiral und dem Opel Diplomat die
Oberklasse-Reihe des Unternehmens. Der P 2,5 erschien 1958 und war
motorisiert mit einem 2,5-Liter-Motor mit einer Leistung von 59 kW (80
PS).

Der ebenfalls frisch restaurierte Opel Doppelphaeton
10/18 PS wurde bei seinem Markteintritt im Jahr 1908 mit gewählten
Worten vorgestellt. Sehr erfolgreich war der 10/18 PS Motorwagen [foto id=“34857″ size=“small“ position=“left“]im
Motorsport . So belegte er 1909 den ersten und zweiten Platz bei der
damals renommierten „Ostdeutschen Tourenfahrt Königsberg – Zoppot“ und
errang den zweiten Preis beim Schnelligkeitsrennen des Argentinischen
Automobilklubs. Bei der 1025 Kilometer langen internationalen
„Prüfungsfahrt für leichte Wagen – Wien – Triest – Klagenfurt – Wien“
ging er ebenfalls als Sieger durchs Ziel.

Die baugleiche, zwei
PS stärkere Ausführung 10/20 PS wurde im gleichen Jahr Sieger, Dritter
und Fünfter beim wichtigsten Rennen des Jahres, der rund 2000 km langen
„Internationalen Prinz Heinrich-Tourenfahrt“ und erhielt den Ehrenpreis
des Kaiserlichen Automobilklubs. (ar/Sm)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Januar 6, 2009 um 9:50 am Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin interessiert an den Autoteilen für Opel Kapitan (1951-1953).
Ich brauche Informationen, von wem ich diesen Autoteilen kaufen könnte
(Privatperson, Firma usw.). Ich besitze ein Opel Kapitan (1951-1953) und ich
möchte dieses Fahrzeug renovieren.
Ich biete um alle wichtige Hinweise.

Mit freundlichen Grüßen
K. Koprowski

Comments are closed.

zoom_photo