Opel OPC Race Camp geht in die letzte Runde
Opel OPC Race Camp geht in die letzte Runde Bilder

Copyright:

Opel OPC Bilder

Copyright:

Opel OPC Bilder

Copyright:

Das Opel OPC Race Camp geht in die letzte Runde: Die besten acht Kandidaten werden am 24. und 25. Mai 2008 am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilnehmen. Am Start stehen zwei 300 PS starke Astra OPC.

Einstieg in den Rennsport…

Mit dem OPC (Opel Performance Center) Race Camp hatte Opel im Frühjahr 2007 ambitionierten Autofahrern den Einstieg in den Rennsport ermöglicht. 18 500 Bewerber hatten sich gemeldet, 500 Kandidaten waren in die erste engere Wahl gekommen. Die Finalisten qualifizierten sich über mehrere Castingstufen, Renntraining und erste Wettberwerbseinsätze bei der „Rundstrecken Challenge Nürburgring“ und der „Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring“.

Video: Opel Corsa OPC

OPC – das Opel Performance Center der Rüsselsheimer steht für rennstreckentaugliche Serienfahrzeuge der besonderen Art.

{VIDEO}

Ehemalige Piloten leiten das Camp

Die Leitung des Race Camp haben die ehemaligen Werkspiloten und Le-Mans-Sieger Manuel Reuter und Joachim Winkelhock. Reuter hatte 2003 das 24-Stunden-Rennen in einem Opel Astra V8 Coupé gewonnen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

Vorstellung BMW 4er: Nase vorn

Seat Ateca.

Seat Ateca: noch attraktiver

Ford Ecosport

Ford EcoSport: Crossover mit Charakter

zoom_photo