Opel

Opel startet neues „OPC Race Camp“
Opel startet neues „OPC Race Camp“ Bilder

Copyright: auto.de

Opel legt die Rennfahrerausbildung „Opel OPC Race Camp“ neu auf.

Die erste Staffel lockte 18 500 Bewerber an. Die Sieger qualifizieren sich für den legendären Langstreckenklassiker auf dem Nürburgring und nehmen am 24-Stunden-Rennen 2010 als Opel Werksteam „OPC Race Camp“ teil. Auf der Essen Motor Show (28.11-7.12.2008) starten die Bewerbungsaufrufe zur zweiten Race Camp-Staffel. Eine Fachjury trifft eine Vorauswahl, aus der dann ein Zufallsgenerator 750 Kandidaten benennt. Sie werden im April 2009 zur ersten Castingstufe eingeladen, die auf dem Opel-Testgelände in Dudenhofen stattfindet. Erneut gilt es, letztlich die acht Besten zu finden und bis zum Frühjahr 2010 auf fahrerisches Topniveau zu bringen. Die Bewerbung ist ab sofort unter http://www.opc-racecamp.de/ möglich.

Als Trainer stehen Manuel Reuter, deutscher Tourenwagenpilot und zweimaliger Gewinner des Langstreckenklassikers von Le Mans, und Joachim Winkelhock, ebenfalls ehemaliger Werkspilot und Le Mans-Sieger sowie Champion in der britischen Tourenwagenserie BTCC zur Verfügung. Sie werden von einem erfahrenen Instruktorenteam unterstützt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo