Pedrosa überzeugt im Nassen: Bunte Mischung dank schwerer Bedingungen
Pedrosa überzeugt im Nassen: Bunte Mischung dank schwerer Bedingungen Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Bei abtrocknenden Bedingungen entwickelte sich am Freitagmorgen ein durchaus turbulentes drittes Training der MotoGP in Assen. So lag beispielsweise Sylvain Guintoli lange an der Spitze, bevor in den letzten Minuten dann die Positionen noch einmal munter durchgewechselt wurden. Großer Gewinner der Hatz zu Session-Ende war Honda. So angelte sich Dani Pedrosa souverän mit mehr als acht Zehntelsekunden Vorsprung die Bestzeit und hinter ihm reihten sich Randy de Puniet und Nicky Hayden auf den Rängen zwei und drei ein.

Hinter den schnellen Hondas konnte sich James Toseland auf Rang vier fahren und damit auch Weltmeister Casey Stoner hinter sich lassen. Der hatte zu Beginn der Session so ausgesehen, als könnte er ein weiteres Mal dominieren, doch dann war der Australier lange nicht auf der Strecke zu sehen, bevor er erst am Ende wieder in das Geschehen eingriff. Vor Valentino Rossi, der auf Rang sieben landete, konnte Alex de Angelis noch den sechsten Trainingsrang verbuchen und damit auch bei schwierigen Bedingungen zeigen, dass es für ihn an diesem Wochenende gut läuft. Für den zwischenzeitlich vorne liegenden Guintoli ging es bis auf Rang acht zurück.

Ebenfalls noch in den Top Ten: die Regenspezialisten Chris Vermeulen und Anthony West. Bei West durfte man zu Beginn der Session, als es noch richtig nass war, merken, wie wohl er sich im Regen fühlte, da er gemeinsam mit Stoner dem Rest des Feldes klar voraus war. Auch jenseits der besten Zehn gab es aufgrund der Bedingungen Verschiebungen. So konnten Toni Elias und Marco Melandri hinter John Hopkins auf elf und zwölf fahren. Shinya Nakano fiel dafür nach einem guten Donnerstag bis auf Rang 14 zurück. Auch Jorge Lorenzo, Andrea Dovizioso und Colin Edwards taten sich schwer und landeten am Ende des Feldes.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

zoom_photo